Wieso gibt es eigentlich Migranten die illegal von Frankreich nach Großbritanien über den Ärmelkanal einreisen wollen?

5 Antworten

Salue

Die Emigranten wollen nicht in die EU, sie wollen in ein Land wo Luxus und Wohlstand herrscht. Das Ziel ist vielfach Deutschland, allenfalls Skandinavien oder falls sie die Schweiz oder Österreich schon kennen, ist dies auch okay.

England behört zu den bevorzugten Ländern. Vielfach hat man Vewandte dort und man spricht eine Sprache, die viele Emigranten einigermassen gut können. Da England viele Fremdländische, vor allem aus den ehemaligen Kolonien, aufgenommen hat, sehen sie da gute Chancen.

Die Schlepperorganisationen orientieren die Emigranten natürlich nicht darüber, wie schwierig das Unterfangen ist. Die verdienen ein Heidengeld damit.

Tellensohn

ja aber wenn sie schon in Frankreich sind .. dann ist doch erstmal ok. Warum dann noch Leben riskieren und hohe Zahlungen an illegaler Schleuser zahlen ?

0
@iqKleinerDrache

Die Flüchtlinge, die in Weissrussland an der Grenze zu Polen stehen, wollen nicht in Belarus ein Gesuch stellen, auch nicht in Polen. Polen ist nur der Korridor für die Einreise ins "gelobte Land", Deutschland.

Wer will schon in Frankreich bleiben, England ist besser. Wenn wir schon als Flüchlinge allles in der Heimat aufgeben, dann wollen wir, wenn schon, gute Startbedingungen haben.

Das Streben nach Glück, einer guten Ausbildung der Kinder, nach Wohlstand und Sicherheit ist menschlich. Da wären wir als Flüchlinge auch nicht anders.

Tellensohn

0

Der Hauptgrund ist die Sprache.

Dann haben viele dort auch Verwandschaft und die Insel war insbesondere in den Ballungsräumen bedingt durch die britische Geschichte immer schon mehr MultiKulti als andere Länder. Somit fallen Illegale dort auch weniger auf.

Nun kommt noch hinzu, dass in GB durch den Brexit viele billige Arbeitskräfte fehlen und das die Briten, bedingt dadurch, dass sie aus der EU ausgetreten sind, die Flüchtlinge nicht mehr so einfach zurückschicken können.

Auch wenn es für Einige neu zu sein scheint: es gibt sehr viele Flüchtlibge und Nigranten, die nicht nach Deutschland wollen.

Hauptgrund: die Sprache. Englisch können viel mehr Leute als Deutsch.

weisst du wo der Ärmelkanal ist -- das ist zwischen Frankreich und Großbritanien --- mit Deutschland hat das nichts zu tun. Das heisst die waren schon in Frankreich ... aber das wollten da nicht sein

0

Hier geht es aber eher um die Flucht von Frankreich über den Kanal nach Großbritannien.

0

Es ist für die Migranten oft

  • ein sprachlicher Vorteil, englisch wird häufiger gesprochen
  • viele haben persönliche Kontakte ins Land, sprich gleich eine Bleibe und Job.
  • da Großbritannien nicht mehr in der EU ist können Migranten nicht mehr dorthin abgeschoben werden. Dublin gilt nicht mehr in GB

vermutlich haben sie Verwandte oder Bekannte in GB

Was möchtest Du wissen?