Wieso gibt es eigentlich die Zeitverschiebung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Metzgerfleisch!

Letztendlich liegt das daran, dass die Erde eine Kugel ist, die auf einer Seite von der Sonne beschienen wird, auf der anderen zum selben Zeitpunkt nicht - und - dass alle Leute, egal, wo sie wohnen, möchten, dass um 12 Uhr Mittags (etwa) die Sonne ihren höchsten Stand hat.

Oder anders ausgedrückt: Man hat es so festgelegt. Wegen der Kugelform der Erde hat die Sonne in Thailand, bei uns und in Amerika zu verchiedenen Zeiten ihren höchsten Stand. Aber alle Leute sagen "jetzt ist Mittag", wenn die Sonne am höchsten steht.

In vergangenen Jahrhunderten ist das nicht weiter aufgefallen, dass für verschiedene Positionen auf der Erde zu verschiedenen Zeiten Mittag ist, aber heute, wo wir so schnell um den Globus reisen oder miteinander handeln, ist es wichtig. Daher eine offizielle Einteilung in Zeitzonen.

Hier eine Erklärung des Ganzen auf Schülerniveau:

http://www.tk-logo.de/cms/beitrag/10001795/217609/

Grüße

Inmarei 31.12.2015, 18:55

Eine tolle Antwort mit dem Link www.tk-logo.de, er hat auch mir geholfen! Danke sehr.

0

Das ist eigentlich leicht zu verstehen. Die Erde dreht sich, also scheint die Sonne immer auf andere "Stellen" auf der Erdkugel. Es ist dann überall Mittag, wo die Sonne am höchsten steht. Eine Stunde später steht sie ja an einer anderen Stelle am höchsten. Also ist da dann Mittag.

Wenn es die Zeitzonen nicht gäbe, würde ja irgenwo auf der Welt um Mitternacht die Sonne so scheinen als anderswo zu Mittag.

Ich hoffe, Du hast das einigermaßen verstanden. :)

Ich denke mal, dass man dann weiß, dass es in anderen Teilen der Welt genau um 13Uhr hell ist und um 01:00 Uhr dunkel

na weil die Erde rund ist und die Sonne und die Zeiten an einem anderen Ort eben anders sein müssen....weil sich die Zeit nach der Sonne richtet, mehr oder weniger.

Ich sag nur Sonne

Was möchtest Du wissen?