Wieso gibt es die 4 Jahreszeiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Suchmaschine:

Jahreszeiten,

 Ekliptik,

23,5 °

Zenitstand

scheinbares Pendeln der Sonne zwischen den Wendekreisen.

Hier jetzt nur EIN Hinweis:

Vor wenigen Tagen, am 23. September stand die Sonne am Äquator im Zenit (Senkrechtstand) . Wenn dies der Fall ist, ist bei uns Herbstanfang. Am 23.9. sind "Nacht und Tag" genau gleich, nämlich je 12 Stunden.

Weil die Erde sozusagen um die Sonne herum"eiert", verändert sich der Einfallswinkel  Sonne/Erdoberfläche ständig. Die Folge sind Jahreszeiten. Am 21.6. (Sommerbeginn)  haben wir hier den "längsten Tag" , d.h. die Nacht ist sehr kurz. An dem Tag steht die Sonne am nördlichen Wendekreis im Zenit.  Jetzt wird JEDEN Tga die Helligkeit weniger, wird es immer früher dunkel und später hell  - bis zum 21. Dezember.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass wir genau 4 Jahreszeiten haben, ist eine willkührliche Festlegung. Es hätten auch 3 oder 5 sein können.

Ansonsten mal googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teemodoe
04.10.2016, 16:19

Ich hab die frage nicht richtig geschrieben sry😅Ich meinte weil wenn sich die Erde um die Sonne dreht,entstehen ja die Jahreszeiten und so..aber ich bin zu dumm um fragen zu stellen,allein schon das.

0

Die Jahreszeiten entstehen durch die Neigung der Erdachse von 23,5° zur Senkrechten. Nicht überall auf der Erde gibt es vier Jahreszeiten. In äquatornäheren Gebieten oft nur zwei: Regenzeit und Trockenzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jahreszeiten entstehen nicht, weil sich die Erde um die Sonne dreht, sondern wegen dem Einfallswinkel der Sonnenstrahlen auf die nördliche, bzw. südliche Erdhalbkugel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?