Wieso gibt es das Universum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erstens haben sich schon etwa 100 Milliarden Menschen die selbe Frage gestellt, und zweitens wuerde ich nicht darauf wetten, dass existentielle Fragen nach dem Tod beantwortet werden.... ich meine von wem, dem universellen Talkmaster?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
17.10.2016, 23:27

Das wäre dann wahrhaftig die Hölle: Die post mortem Rush Limbaugh Show...

1

Natürlich stellen sich viele die Frage nach dem grossen "Warum?"! Aber beantworten kanns niemand! Das Denken nach einem unendlichen Universum geht über unsere Vorstellungskraft weit hinaus. Physiker wie Albert Einstein ging dem Ursprung auf den Grund und "gründete" die moderne Physik... Diese widmet sich dieser Frage und... hat bis jetzt noch so gut wie nichts herausgefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
17.10.2016, 23:58

Die Frage nach der Unendlichkeit des Universums hat mit der Frage nach dem "Warum?" nichts zu tun. Die Zielsetzung der Physik ist es auch gar nicht, solche Warum-Fragen zu klären. Insofern kann sie diesbezüglich auch nichts herausfinden, weil das gar nicht ihre Aufgabe ist.

 

1

1. Schon mal vorneweg: Falls du keine philosophische antwort suchst,kennt niemand so genau eine antwort auf deine frage

2.Wäre es viel zu kompliziert das,was wir wissen,dir jetzt mal eben hier aufzuschreiben...aber es gibt sehr gute und aufschlussreiche N24 dokumentationen zum stichpunkt "Urknall". Manche kannst du dir sogar auf youtube ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digitalenews
17.10.2016, 23:26

Jetzt komm mir nicht mit dem Urknall, zumindest nicht wie die meisten die ich kenne. Wer soll den den ,,Urknall,, ausgelöst haben, Energie kann bekanntlich nicht aus Nichts kommen und schon garnicht erst bei so einer rießigen.

1

Ich hatte mal einen Traum (verursacht durch meinen damaligen starken Pfefferminz und Kakaokonsum), dass das Leben wie ein Kreislauf ist. Also oben können sich die Seelen (wir) ein Leben erhandeln. Man kann sich kostenlos ein durchnittsleben erhaschen muss jedoch für die spannendere Leben vorher ein Leben mit schlechten Vorraussetzungen gelebt haben. Man kann auch an diesem Ort bleiben, was einen jedoch nervös macht, weil der Körper fehlt und Zitat "Immer müssen's zwei sein". Teilweise sind das Interpretationen, weil der Traum sehr bildhaft war und kaum gesprochenes hatte. Das beantwortet zwar nicht die Frage baut aber eine komplett bescheuerte These auf, die vielleicht auch so irgenteine Sekte vertritt. Wollte es halt mal los werden im Detail :D
Wissenschaftlich würde ich sagen, dass wir noch zu wenig wissen. Ich denke mal es gibt mehr Stoffe und Elemente in anderen Sonnensystemen und vielleicht sogar andere Agregatzustände. Was ich zusätzlich noch glaube ist, dass Lebewesen nicht unbedingt Sauerstoff basiert sein müssen jedoch auf Wasserstoff angewiesen sind (was wir wieder nicht wissen können). Andere Planeten andere Bedingungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
17.10.2016, 23:30

Gründe doch einfach Deine eigene Religion, basierend auf dieser "Offenbarung".

Bist Du sicher, dass es damals nur Pfefferminz und Kakao war? ggg

2

Hat sich niemand mal die Frage gestellt wieso wir existieren?

Noch nie. Deshalb haben wir es ja in Forschung und Wissenschaft soweit gebracht. /Ironie aus/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Am Anfang wurde das Universum erschaffen. 
Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben
als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

             - Douglas Adams, "Das Restaurant am Ende des Universums"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?