Wieso gibt es das Jugendarbeitsschutzgesetz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um Kinder gehts dabei aber nur begrenzt es geht vorallem darum Jugendliche in Ausbildung und Arbeit zu schützen da diese immer noch minderjährig in wachstum und anpassung sind und deswegen keine Schicht wochenend und nachtarbeit sowie keine langen uberstunden machen dürfen

Der historische Hintergrund des Jugendarbeitsschutzes ist im alten Preußen zu finden: im 19. Jhd. war Kinderarbeit so weit verbreitet, daß die preußische Armee im Rheinland nicht genügend gesunde Rekruten mustern konnte.

Stichworte: Scheidejunge / Grubenjunge / Preußisches Regulativ

Selbst bis in die Mitte des 20. Jhd. wurden in Deutschland Kinder zur Zwangsarbeit "verschachert".

Stichworte: Schwaben- bzw. Verdingkinder.

Daher das JArbSchG, um Kinder und Jugendliche vor Ausbeutung und Schäden zu schützen.

Das ist der Grund. Kinder vor Ausbeutung körperlich sowie wirtschaftlich zu schützen. Und um eine Schulbildung zu gewährleisten

Es gibt diese Gesetze für den Schutz der minderjährigen Kinder.Das ist der einzigste Grund.

Was möchtest Du wissen?