Wieso gibt es Bäfog, wenn die Studiengebühren bereits abgeschafft wurden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man braucht doch trotzdem Geld. Es geht um Chancengleichheit. Und wenn man gezwungen ist, neben dem Studium noch zu arbeiten, hat man schlechtere Aussichten auf einen guten Abschluss als jemand, der sich aufgrund z.B. reicher Eltern voll aufs Studium konzentrieren kann.

PS: Es heißt Bafög und nicht Bäfog, wie du es drei mal geschrieben hast. ;-)

Bafög gab es bereits vor der Einführung der Studiengebühren. Es dient dazu, daß auch Studenten aus weniger gut gestellten Verhältnissen davon ihren Lebensunterhalt bestreiten können, so das sie sich auf ihr Studium konzentrieren können und nicht noch nebenbei arbeiten müssen.

Krolli112 02.11.2016, 18:30

Auch dir danke :) Hat mir weitergeholfen

0

Studiengebühren gibts an öffentlichen Unis nicht mehr, wohl aber Semestergebühren. Zusätzlich müssen Studenten auch von irgendetwas Leben - Miete, Lebensmittel, Bücher für die Uni,...

Krolli112 02.11.2016, 18:29

Dankeschön :) Hat mir weitergeholfen! :D

0

Weil man auch von etwas leben muss, wenn es keine Studiengebühren gibt. Essen, ggf. Wohnung, Material für´s Studium, das bekommen auch Studenten nicht geschenkt, und während eines normalen Studiums kann man nun einmal nicht Vollzeit arbeiten, bzw. würde sich das Studium sonst verlängern. Also gibt es diese teilweise als Förderung, teilweise als Kredit angelegte Möglichkeit für die, deren Eltern sich das Studium der Kinder nicht leisten können.

Was möchtest Du wissen?