Wieso gibt er so viele gaffer bei unfällen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich würde das vergleichen mit diesem Phänomen: Auf einem Konzert deiner Lieblingsband, du genießt den Augenblick und freust dich. Doch 4000 menschen vor dir recken die Handies in die Höhe und konzentrieren sich nur darauf einen billigen Abklatsch von dem großartigen Live-event zu bekommen, mit dem sie dann später in sozialen Netzwerken angeben können. Alles was davon bleibt sind grottenschlechte Live Videos auf Youtube, die eh keiner mag, DER NICHT DA WAR!! also Vollständig sinnlos .-. (Es ist okay fotos und videos auf konzerten zu machen so ist es nicht, aber nichts anderes mehr ist blöd). NICHT aber bei Unfällen, die Opfer wollen das nicht, sie geben kein Konzert und sind unfreiwillig Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, deswegen und weil es Rettungskräfte behindert ist es verboten. Wie meine vorgänger schon geschrieben haben, ist es die Sensationsgier, die leichtbeseitete Menschen trotzdem dazu bringt das zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es spannend ist und nicht so oft passiert. Gaffer kann ich jedoch nicht verstehen. Wenn irgendwas schlimmes passieren würde, würde ich mich irgendwo weit weg hinstellen, nicht filmen, einfach beobachten. Wenn jedoch z.B. ein Unfall passiert ist, und Verletzte versorgt werden, würde ich nicht hingucken. Macht man einfach nicht. Was ich halt eher meine sind Großeinsätze mit der Feuerwehr oder so...

Was mich persönlich aber am meisten beeindruckt, sind die Fahrzeuge und Blaulichter der Feuerwehr und Polizei. Es sieht einfach cool aus und blinkt schön ;) Wenn ein RTW in meiner Straße steht, setze ich mich auch ans Fenster und beobachte einfach nur das Fahrzeug.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sowas nennt man "Sensationsgier" oder "Katastrophentouristen"...

Auch auf Autobahnen gibt es wegen solchen Gaffern recht viele Unfälle und glücklicherweise gibt es mittlerweile dafür auch empfindliche Strafen. Trotzdem wird es leider immer wieder solche Leute geben... 


P.S. nahezu krankhaft finde ich es dann noch, wenn Leute von Unfällen Videos ins Netz stellen  :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die neue Handy-Generation. Schnell aufnehmen und posten, sich für einen Moment im Internet mal interessant zeigen. Diese Gaffer-Szenerie nimmt leider immer mehr zu. Sogar Kinder werden hinzugerufen, schau mal, da war ein Unfall. Sichtschutz wird umgangen oder runtergedrückt, Helfer beiseite geschoben. Da hilft nur eins: empfindliche Strafen, wer erwischt wird und Helfer behindert. Schon jetzt sind Freiheitsstrafen bis 1 Jahr möglich. Handy sofort konfiszieren. Geldstrafe 1.000 Euro. Diese Leute sind einfach nur widerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es eine außergewöhnliche Situation ist. Jeder guckt hin. Aber fotos/Videos machen. Finde ich einfach unangebracht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja auch irgendwie interessant. Passiert nicht jeden Tag und wenn man schonmal die Gelegenheit hat sowas zu sehen, guckt man halt auch hin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neugier gepaart mit rücksichtslosigkeit und dem- nicht bedenken der Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sensationsgier! Davon lebt die BILD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gaffer gehen nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?