Wieso gibe es bei Eurojackpot eine Gewinnobergrenze von 90Mio Euro?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grenze ist halt willkürlich gewählt, um das Geld auch mal loszuwerden.  Angeblich verleitet es sonst, sein letztes Hemd zu versetzen.

Die Konkurrenz von Euro Millions setzt die Grenze bei 190 MIo bzw. das, was halt in der betreffenden Ziehung noch zusammenkommt. Wenns ie mit 190 werben , kommt halt jeder angerannt und der Pot richtet sich natürlich nach der aktuell eingesetzten Summe der Teilnehmer.

Wo es keine Grenze gibt: z.B. Powerball drüben in USA , wo ja Anfang des Jahres um ~ 1,5 Millarden ( vors Steuern gerechnet) gezockt wurde. Da stürzen sich sicher auch mal Obdachlose mit den letzten Dollars drauf, um einmal mitzuspielen...und alles zu verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ooooops88
08.10.2016, 15:00

Stimmt. Das ist eine gute Begründung. Danke.

0

Wenn die im Jackpot angesammelten Beträge 90 Mio. übersteigen und nicht ausgeschüttet werden, entsteht quasi ein neuer Jackpot in der Gewinnklasse 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?