Wieso genau können keine Schallwellen im Weltall weitergeleitet werden?

15 Antworten

Für die Übertragung von Schall wird ein ausreichend dichtes Übertragunsmedium benötigt.

Ob dieses Übertragungsmedium nun fest, flüssig oder gasförmig ist, ist zunächst einmal unerheblich.

Wichtig ist, das sich die Teilchen in dem Medium nahe genug sind sodaß der Schallimpuls von einem auf ein andere Teilchen übertragen werden kann.

Man kann das mit einem "Kugelspiel" (Siehe hier: https://www.gutefrage.net/frage/das-kugelspiel) vergleichen.

Nun ist zwar das Welltall nicht völlig Leer aber die Teilchen sind hier so weit auseinander, das ein gegenseitiges "Anstossen" sehr unwahrscheinlich ist.

Das ist dann so, als wenn Du bei oben beschriebenem Kugelspiel alle Kugeln mit Ausnahme die beiden Äusseren entfernst.

Wenn Du was rufst, schwingen deine Stimmbänder, die Schwingung stößt die Gase in der Luft an, die stoßen weitere an, es setzt sich eine Welle Fort bis zum Ohr des Empfängers, dort wackelt das am Trommelfell, ... wird als Ton gehört.

Im Weltraum gibt es - je nach dem wo man ist statt Milliarden von Milliarden Gasmolekülen nur 3 oder so in einem Kubikmeter Raum. Im Weltraum schwingen also deine Stimmbänder, die Schwingung stößt gar nichts an, weil da keine Luft ist, nichts kann kein weiteres nichts anstoßen und nichts wackelt am Trommelfell des Empfängers...

Kurz: Im Weltraum hört dich niemand schreien.....

P.S.: Auf dem Mond, dem Mars, etc. kann es durchaus eine sehr, sehr dünne Atmosphäre geben, aber auch das reicht nicht um sich richtig zu verständigen.

Danke für die Antwort :)

1

Weil leerer Raum zwar elektromagnetische Wellen transportieren kann, denn diese transportieren sich praktisch selbst und benötigen keinerlei Träger.

Schallwellen dagegen ind Dichtschwankungen des Trägers und wenn es keine Materie (meist Luft) gibt, die diese Dichtschwankungen übertragen können, dann können Schallwellen nicht existieren.

Was möchtest Du wissen?