Wieso geht Prämie bei Risikolebensv. an die Bank und nicht an den Versicherungsnehmer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na toll, jetzt habe ich mir hier die Finger wund geschrieben und lese gerade in einer weiteren Frage von dir, dass du die Beiträge im Voraus mit einem Betrag von 2.400 € gezahlt hast, oder was?

Was sind denn da noch für monatliche Zahlungen gelaufen?

Wenn die 2.000 € eine Rückzahlung aus deiner Vorauszahlung sind, dann steht dir dieser Betrag auch zu. Denn du hast ihn eingezahlt! Allerdings ist es möglich (kleingedrucktes ansehen), dass diese Zahlung zu Tilgung genutzt werden muss.

Es handelt sich aber in keinem Fall um einen Überschuss oder eine Prämie!!!

Anmerkung: Die wichtigsten Information behältst du für dich. Normalerweise hättest du bei der Fragestellung ohne Info´s (selbst auf Nachfrage kommt nur Unwichtiges) gar keine Antwort verdient!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest das ganze etwas genauer erklären. Welches Darlehenskonto? Von welcher Prämie du sprichst, habe ich immer noch nicht verstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier laufen ein paar Begriffe durcheinander.

Was meinst du mit Prämie, deine zuviel gezahlten Beiträge oder was?

Bei Risikolebensversicherungen gibt es normalerweise keine Rückzahlungen.

Die Versicherungssumme dient der Abdeckung des Darlehens und deshalb geht sie im Todesfall an die Bank.

Bitte klär uns mal auf, um was es wirklich geht, sonst kann dir niemand eine richtige Antwort geben!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krandi
09.11.2015, 13:37

Also ich fange mal von vorne an. Ich habe einen Immobilienkredit aufgenommen. Bei der Vertragsunterschreibung hat mir die Bank einen Zettel vorgelegt, mit der Antrag der Risikolebensversicherung, den sollte ich unterschreiben. Die Versicherung hat die Bank ausgesucht, die arbeiten wohl zusammen. Weil ich aber nie irgendwas gesehen habe von der Versicherung, keine Kopie des Versicherungsscheines oder sonst was, nur, dass sie monatlich abziehen, ich wusste nicht mal meine Versicherungsnummer, habe ich die Versicherung gewechselt. Die Bank hat zugestimmt. Ich habe aber bei der Risikolebensversicherung eine Prämie, überschüssiges Geld, das sind etwas bei 2000 €, das Geld geht jetzt an das Darlehenskonto der Bank und nicht an mich und wird auch nicht der neuen Versicherung übergeben. Und ich verstehe nicht warum das so geregelt ist, normalerweise geht es ja nur im Todesfall an die Bank, aber ich habe doch nur die Versicherung gewechselt, also wieso kriegt das dann nicht die neue Versicherung oder ich als Versicherungsnehmer?

0

bitte mehr informationen. welche prämie soll wer bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krandi
09.11.2015, 12:35

Ich habe meine Risikolebensversicherung gewechselt. Die Prämie aus der alten Versicherung gehen auf das Darlehenskonto und nicht an mich oder an die neue Versicherung. Aber irgendwie kann mir keiner sagen warum.

0

Was möchtest Du wissen?