Wieso geht mein Zahnschmelz so schnell weg?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hat mit der Zahncreme nichts zu tun. Kariöse Vorgänge haben eine exogene (von außen einwirkende) Komponente, in der Regel die direkte Einwirkung von Säuren auf den Zahn, zum anderen eine endogene (von innen kommende) Komponente, bei der Zahn und damit die Osteoblasten bzw. -klasten unterversorgt werden und die Speichelzusammensetzung fehlerhaft ist. Beide Komponenten gehen auf Ernährungsfehler zurück.

Entzündetes Zahnfleisch kann vor allem bei häufigem Vorkommen ein Warnsignal für Parodontose sein, eine sehr hartnäckige ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit.

Wenn der Zahn "weniger wird", kann das auch an übermäßigem Zähneputzen liegen, da die Zahnpasta abrasive Substanzen enthält, die den Zahnschmelz schädigen.

Ein guter(!) Zahnarzt sollte weiterhelfen können.

Du hast wohl nicht die richtige Zahncreme. Die Sensodyne putzt künstlichen Zahnschmelz auf die Zähne drauf, sagt die Werbung...

Die verwende ich gerade aber nix passiert 

0
@schadra67

Das glaub ich dir, war auch nur ein Hinweis auf den Sinn und Unsinn der Werbung. Lass dich mal von deinem Zahnarzt beraten.

0

Nochmal zum Zahnarzt gehen?

Ich denke das er da nicht viel machen kann, muss etwas anderes sein

Danke für deine Antwort

0
@schadra67

Auf jeden Fall kann er mehr machen als wir hier im Internet.

Wenn dein Zahnschmelz sich auflöst, dann kann das verschiedene Ursachen haben. Meistens ist es Erosion (durch z.B. Softdrinks). Wenn dein Zahnfleisch entzündet ist kann es auch eine bakterielle Ursache sein - genau so gut aber auch etwas harmloses (zu viel Druck beim putzen z.B.). So etwas kann sich rasch ausbreiten und bis zum völligen Verlust der Zähne und schlimmeres führen. Ich würde damit zum Zahnarzt gehen. Du kannst aber natürlich auch warten bis ein Hellseher hier die richtige Lösung findet oder sich das Problem von selbst in Luft auflöst. Sind ja deine Zähne...

0

Was möchtest Du wissen?