Wieso geht man freiwillig auf eine Ganztagsschule?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

weil allgemein mehr auf künstlerische begabung wert gelegt wird ... wenn einem das gefällt ist diese längere schule gar nicht so wie üblich eine schule und die schüler können quasi die schule schon als art freizeit sehen ....

allerdings soll man da quasi auch nicht für alle berufe gut vorbereitet sein ... aber darum lässt sich streiten --- ich war nicht in waldorfschule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Schule = Mehr Bildung (?)

Wer möchte denn freiwillig dumm sein.. bzw. nicht versuchen klüger zu werden? Neben den täglichen Schulstunden, lernt man auch viel mehr Sozialkompetenz, da man mit vielen weiteren die Zeit dort verbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MirunMax
25.04.2016, 16:17

Dies ist mir natürlich bewusst.

Aber durch das ganztägige Verbringen in solch einer Einrichtung, würde es wie folgt lauten:

Mehr Schule = Trotzdem Hausaufgaben = Null Freizeit

Man kann sich nicht mehr wirklich individuell ausleben, falls man z.B. in einen bestimmten Nicht-Spätabend-Kurs gehen will.

Sowas ist, finde ich, besonders im Jugendalter, höchst wichtig.

0

Mehr Bildung, mehr Förderung, Sozialkompitenz usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?