Wieso geht es eigentlich nach dem Weinen immer besser? Was hat das auf sich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wahrwscheinlich weil weinen das ist, was ein mensch macht wenn er traurig ist, und ne steigerung gibts ja von weinen nicht. also ist er ja sozusagen "gezwungen" dazu sich besser zu fühlen.

Manche sagen wir weinen uns unseren Frust aus den Körper oder böse Geister, aber durch das weinen werden ganz einfach Hormone ausgeschüttet :)

Wahrscheinlich geht es uns dann besser, weil wir unsere Gefühle zum Ausdruck bekommen haben. Aber: Villeicht befreit es ja einfach.

mir gehts nach dem weinen auch besser,weil man seine wut und schmerzen einfach freigelassen hat .....

Wein man dur das Weinen Emotionen und Last von sich lassen kann. Damit erleichtert man sich un´d das tut gut

das Weinen ist eine Art Ventil um Druck abzubauen, manche Typen fluchen und holen ein paar Heilige vom Himmel, läuft aber auf daselbe hinaus!

Weinen befreit die Seele! L.G.Elizza

weil man alles rausgelässt was einen belastet

Was möchtest Du wissen?