Wieso gehört Rumänisch zu den romanischen Sprachen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht ist hier die Antwort zu finden(sorry für diesen ultralangen Link):: http://books.google.de/books?id=tF5ptFZg90C&pg=PA102&lpg=PA102&dq=rum%C3%A4nische+Sprache&source=bl&ots=GG0-D8Df7u&sig=alYnyhccbCjm6FW4AQq--ZXo-c&hl=de&ei=NF-aS9feG5SemwOHzr2MDg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=3&ved=0CA0Q6AEwAjgU#v=onepage&q=rum%C3%A4nische%20Sprache&f=false

Tatsache ist wohl, dass Rumänien lange Zeit nach de römischen Bestzung ziemlich isoliert existierte. Später kamen aber lexikalische Einflüsse aus den benachbarten slawischen Ländern hinzu - ohne aber die romanische Struktur der rumänischen Sprache zu ändern.

Lesen Sie, doch, Harald Haarmann, Larry Watts, Miceal Ledwith, Alexander Rodewald.Maria Gimbutasch Und vergessen Sie ein Roller ..Nicht den Martin Opitz (Martinii Opitii) zu vergessen.(Zlatnam oder Getichte..."Von Ruhe des Gemüthes".Ohne Wiessgier lebt man blind und taub! Um nicht zu vergessenn: keine Angst von richtige Bücher, die beissen nicht und Inquisition gibt es nicht mehr. Zum Abschied eine Denkübung: suchen Sie in Latein :fututio, fututor,fututrix, und wenn Sie erfahren das ein(e) rumäne(nin) solche Wörter als in Geselschaft für unausprächlich halten...vielleicht kommen Sie zu der Sprachlogik..Für das Wort "Mensch" haben wir auf französisch "l`homme" und auf lateinisch "homo", auf rumänisch, aber "om" Wie klingt es Euch? Welche Sprache könnte die älteste sein? Ich überlasse die Lösung eure Logik!

Was soll man tun ? Warum lesen Sie nicht die richtige Bücher?

Rumänisch intensiv und richtig lernen

Hallo an alle,

wie die Frage ja schon sagt, möchte ich gerne Rumänisch lernen. Man mag sich fragen, warum. Ganz einfach, meine ganze Familie kommt aus Rumänien, wobei ein Teil wirklich Rumänisch und ein Teil aus Siebenbürgen kommt. Der Teil aus Siebenbürgen kann natürlich Deutsch und als mein Vater nach Deutschland mitkam, wollte er nur Deutsch reden, um es auch richtig zu beherrschen und aus diesem Grund habe ich kein Rumänisch gelernt (1. wollte er mit uns wie gesagt nur Deutsch reden, 2. hatte er Angst, dass ich Probleme mit der deutschen Sprache kriege; erst heute ist ihm klar, dass gerade Kinder zwei Sprachen besser lernen).

Inzwischen sind ja 20 Jahre ins Land gezogen und ich bedauere es noch heute, dass ich mich nie mit meiner verstorbenen Oma unterhalten konnte bzw. mit meinem noch in Rumänien lebenden Onkel kann. So beschloss ich, anzufangen, Rumänisch zu lernen (lerne gerade noch Spanisch und hatte auch Latein, also ist eine gewisse Basis schon mal da).

Nun mag man sich fragen, warum ich es nicht einfach von meinen Eltern lerne. Natürlich wollen sie mir helfen, sie sind ganz begeistert von der Idee (als angehende Übersetzerin schadet eine Zusatzsprache ohnehin nicht, und wenn es vlt nur bei der Stufe C bleibt), aber mir geht es um etwas handfestes. Lange Rede, kurzer Sinn bin ich also auf der Suche nach einem WIRKLICH guten Rumänisch-Buch, in dem sowohl die Grammatik umfassend erklärt wird, also auch Hintergrundinfos zu Rumänien, Vokabular etc. (ähnlich wie ein Schulbuch).

Ich will keinen Reiseführer und auch keinen Sprachschnellkurs, sondern etwas wirklich tiefgehendes, aber angesichts der Bandbreite im Internet ist es natürlich nicht einfach, etwas gutes, solides zu finden.

Daher meine Bitte an euch: Wenn irgendjemand ein solches, gutes Buch kennt, antwortet mir hier, ihr würdet mir sehr helfen und einen Traum erfüllen.

PS: Ich möchte darum bitten, dass NUR Leute hier antworten, die WIRKLICH eine Ahnung von Rumänisch haben oder sich sehr gut mit Fremdsprachen auskennen und mit welchen Büchern man sie am besten lernt, denn ich brauche etwas wirklich verlässliches und nicht so etwas wie Pons oder Langenscheidt oder so...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?