Wieso gehört das Judentum zu den drei Weltreligionen, es hat doch nur ca. 15Mio. Anhänger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bedeutung einer Religion misst sich nicht nur an der Anzahl ihrer "Anhänger" sondern auch an ihrer geschichtlichen Entwicklung. Das Judentum ist von den drei abrahamistischen die bei weitem älteste.

Mal davon abgesehn, daß es fünf sind und nicht drei. Du hast den Buddhismus und den Hinduismus vergessen.

Ich hoffe mal, du hast sie wirklich nur vergessen und nicht bewußt ausgelassen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer behauptet denn, dass es nur drei Weltreligionen gibt? Es gibt drei große monotheistische Religionen. Das sind die drei von dir genannten. Darüberhinaus gibt es aber mit dem Hinduismus und dem Buddhismus zwei weitere Weltreligionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzahl der Juden beträgt weltweit 14,2 Millionen Menschen.

Diese Anzahl ist oberflächlich betrachtet gering, allerdings bildet das Judentum die Basis zum Christentum woraus sich dann natürlich eine Weltreligion bildet, da die Religion in der Gesamtheit über 2 Milliarden Anhänger hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die fünf weltreligionen sind der Christentum, Islam, Hinduismus , Buddhismus und der Judentum (sortiert nach der Anhängerzahl). Obwohl der Judentum weniger Anhänger hat spielt er in der Geschichte dennoch eine sehr große rolle, da der Christentum und der Islam auf ihm basieren. Um es verständlicher zu machen. Alle drei Religionen glauben nur an den einen gott!!! Zu erst entstand der Judentum deren darauf der Christentum und Schlussendlich der Islam!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?