Wieso gehen die Muslime nach Mekka?

5 Antworten

Alle Muslime sollen einmal im Leben nách Mekka.

Für die kath. ist  das Rom bzw. der Vatikan .

Mit freundlichem Grüß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Die Pilgerfahrt (arab. Hadsch) nach Mekka gehört zu den fünf Säulen des Islam.

Demnach ist jede Muslima und jeder Muslim dazu angehalten, einmal im Leben zu der nach islamischer Auffassung von Abraham erbauten Kaaba in Mekka zu pilgern. Voraussetzung dafür ist, dass man sowohl gesundheitlich als auch finanziell dazu in der Lage ist.

Die Pilgerfahrtssaison findet jährlich zwischen dem 8. und dem 12. Dhu`l-Hidscha, dem letzten Monat des islamischen Mondkalenders, statt. In dieser Zeit kommen etwa 2-3 Millionen Muslime aus aller Welt in Mekka zusammen.

Zu den wichtigsten Riten der Pilgerfahrt gehört zunächst der Eintritt in den Weihezustand (arab. Ihram). Hierzu unterzieht man sich einer Ganzkörperwaschung und zieht eine bestimmte Kleidung an. Das Pilgergewand der Männer besteht aus zwei weißen Baumwolltüchern; Frauen sind bei der Wahl ihres Pilgergewandes etwas freier, tragen aber meistens eine weiße Galabiya.

Am zweiten Tag begeben sich die Pilger zur Ebene von Arafat, etwa 25 km östlich von Mekka. Dort hält man sich von morgens bis zum Sonnenuntergang auf und bittet Gott um Vergebung. Dieses Verweilen (Wukuf) in Arafat ist ein Zeichen der Geduld und der Hingabe zu Gott. Viele Pilger steigen an jenem Tag auf den sogenannten „Berg der Vergebung“ (Jabal al-Rahma), auf dem damals auch der Prophet gestanden und zu den Gläubigen gesprochen haben soll. Einem Ausspruch Muhammads zufolge ist dieses „Verweilen“ der wichtigste Bestandteil der Wallfahrt. Am Abend begeben sich die Pilger dann zur Ebene von Muzdalifa, wo sie die Nacht unter freiem Himmel verbringen.

Die Pilgerfahrt nach Mekka ist für viele gläubige Muslime das größte Ereignis überhaupt in ihrem Leben. Es ist sozusagen die „große Reise“ - die Reise nach Mekka, wo mit der Kaaba das größte Heiligtum des Islam steht und wo die Religion des Islam ihren Ursprung hat.

Ausführlich = http://www.scilogs.de/chrono/blog/der-islam/grundlagen/2009-11-25/auf-nach-mekka-die-pilgerfahrt

weil dort die glaubensstätte steht

Muslime Mekka

Hay ich wollte mal fragen warum müssen Muslime in die Richtung Mekka beten?

...zur Frage

Warum laufen Muslime beim Gottesdienst um so einen großen schwarzen Stein?

Hallo,

ich kenne mich darin nicht so gut aus.

Ist es vielleicht so wie bei den Indianern, die ums Feuer springen? 

Durch den Tanz näherten sich die Indianer, ihrem Glauben nach, den übernatürlichen Kräften und Mächten. So konnten sie sich für empfangene "Gaben", wie Licht, Nahrung, Wärme, die Sonne oder Wasser bedanken und um Hilfe anflehen, wenn sie welche benötigten. Zum Beispiel beim Aufbruch in einen Krieg oder in kämpferische Auseinandersetzungen, wie auch bei der Jagd oder zum Beginn einer neuen Jahreszeit.

Viele Stämme hatten ihre eigenen, speziellen Tänze, die nur sie oder manchmal sogar nur ein Teil des eigenen Volkes kannte, etwa nur die Männer oder auch nur die Medizinmänner. Außerdem gab es je nach Anlass auch entsprechende Tänze.

Ist das bei Muslimen auch so? Soweit ich informiert bin, küssen Shiiten z.B. gerne den Stein, wobei manche Sunniten den Stein als das Haus von Allah betrachten, worin er gewohnt hat. Wie heissen nochmal die Schamanen und Oberdruiden im Islam? Mufti oder?

...zur Frage

Ist die Pilgerfahrt von Millionen Muslimen nach Mekka angebracht, wenn zugleich Millionen Muslime auf der Flucht sind?

Ich weiß nicht ob man die Frage stellen darf. Aber ist es nicht Widersprüchlich, dass auf der einen Seite Millionen in Not geratene Muslime durch Krieg und Verfolgung hilfesuchend auf der Flucht sind und auf der anderen Seite wird ein Opferfest gefeiert, bei dem sich zur gleichen Zeit Millionen Muslime auf die Reise nach Mekka machen. Hätten die Reisenden dieses Jahr, in Anbetracht der besonderen Flüchtlingssituation, das Geld lieber für die Unterstützung der Flüchtlinge spenden müssen?

...zur Frage

Ich habe die heilige Stadt Mekka als Ungläubiger betreten, wie ist eure Meinung zu diesem Text?

Ich bin im Moment in der Stadt Mekka mit meinem Vater und werde die Tawaf heute machen.. mein Problem is einfach ich kann mich davor nicht drücken, weil mein Vater denkt ich wäre Muslime.. und ich bin einfach nicht überzeugt von diesen ganzen Dingen, es macht mir einfach Angst.. man sagt ja das man als Ungläubiger gar nicht zur Kaba gehen darf oder allgemein diese Stadt nicht betreten darf.
Irgendwie denke ich auch das es Allah vielleicht doch gibt und er mich sehr bestrafen wird dafür.
Ich trage ja immer noch den Ihram und habe meine Zähne geputzt, meine Haare gekämmt und mich geschminkt.., aber ich habe auch erst später erfahren das man das nicht tun soll. Mein Vater hat mich einfach unwissend in diese Stadt gebracht.

Ich habe einfach Angst, kann mir einfach jemand seine Meinung darüber sagen.

...zur Frage

wieso haben muslimische Frauen nicht so viele rechte wie der mann

Wieso haben Frau nicht so viele recht wieso muss eigentlich eine Muslime einen muslim heiraten wieso keinen Christen oder so wie so dürfen das nur Männer und wieso müssen Muslime Kopftücher tragen nur damit man nicht ihre Haare sieht ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?