Wieso gehen Depressionen nicht mit positivem denken weg?

15 Antworten

Die Ratschläge unbetroffender Personen helfen nicht, da die Depression eine richtige Erkrankung ist und Soffwechselvorgänge im Gehirn beeinflusst. Eine Psychotherapie (Tagesklinik) hat leider auch nicht immer den gewünschten Erfolg. Bekommst / nimmst du schon Antidepressiva? 

Weil Depressionen mit Gefühlen zu tun haben. Ich halte es für einen Irrglauben, dass manche denken, man müsse nur was anderes denken, dann gehts dir besser. Man kann Gefühle nicht mit Gedanken "kleinkriegen". Erstmal wünsche ich dir, dass du daran glauben kannst, dass es alles gut wird, und die Möglichkeit besteht, dass du wieder gesund wirst.

Es ist typisch für uns Menschen, alles mit dem Geist und übers Denken regeln zu wollen. Ich nenne es mal die Diktatur des Geistes. Dabei kommen die Gefühle oft zu kurz. Aber Gefühle lassen sich nicht unterdrücken. Und bei Depressionen gehts oft um Wut. Die Gefühle sind stark mit dem Körper verbunden, da spüren wir sie am ehesten. Es ist ein Kraftaufwand Gefühle mit Gedanken umwandeln, bekämpfen oder unterdrücken zu wollen. Und es bringt auch nichts. Das Problem bleibt bestehen. Als Tipp kann ich dir raten, dich mit deinen Gefühlen auseinanderzusetzen und sie zu trainieren. Gerade die Wut solltest du als etwas Gutes und einen Teil von dir ansehen.



Depressionen zu behandeln ist ein Prozess. Da spielen viele Faktoren eine Rolle.

Einige Antworten hast du schon bekommen. Eine Depression zu behandeln oder gar von ihr weg zu kommen, geht nur Schritt für Schritt, nicht von jetzt auf gleich.

Wenn du ein Gipsbein hast, musst du auch erst wieder lernen damit zu laufen.....an Gehhilfen. Und solche "Gehhilfen" bekommst du in medikamentöser und therapeutischer Behandlung.

Depression ist eine Erkrankung, die es zu akzeptieren gilt......von dir selbst und auch von anderen. Das Problem ist aber, dass andere damit nicht umgehen könne, es nicht verstehen und oft die falschen Ratschläge geben. Dadurch zieht man sich manchmal noch merh von diesen Menschen zurück, weil man sich unverstanden fühlt.

Mache deine Therapie, das hilft dir auf jeden Fall. Und wenn du meinst, dass du mehr positiv denken solltest, sprich mit deinem Therapeuten darüber......vielleicht hat er einen guten Rat für dich.

Alles Gute

was macht man für verschiedene Therapien in einer tagesklinik gegen Depressionen?

Ich bin 15, hab Depressionen und Magersucht und bin deswegen seit heute in einer tagesklinik. Ich weiß nur nicht wirklich was man dort tut. Ich hab heute erstmal alle leute kennengelernt und die Räumlichkeiten. Aber was macht man zum Beispiel in einer kunst therapie, musik Therapie oder Bewegungs Therapie? Kann mir das jemand sagen? Gibt es noch andere Formen von Therapie? Und gibt es auch normale einzel Gespräche mit Therapeut oder Psychiater? Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Übelst depressiv sobald bewölkt?

Hallo. Ich leide schon lange an Depressionen und bin 23. Bald beginnt meine psychotherapie.

Heute ist es bei uns wieder bewölkt und ich werde wieder - wie immer - enorm depressiv und Weine fast. Das ist immer so bei mir, wenn keine Sonne scheint. Schlagartig. Im Winter ist es auch extrem.

Wieso ist das so???

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit einer Online-Therapie gegen Depressionen?

Als ich gestern mit einer alten Bekannten telefonierte, stellte sich heraus, dass sie depressiv ist und das auch von ihrer Ärztin gesagt bekam. Nur sind in ihrer Gegend kaum Therapeuten und die Wartezeiten sind immens. Deshalb kamen wir darauf, dass es seit einer Weile auch Online-Therapien gegen Depressionen gibt. Hat zufällig jemand damit Erfahrungen? Bringt das was? Es wäre schon gut, wenn es besser als nichts wäre für den Moment...

...zur Frage

Fühle mich bei tagesklinik wohler als daheim?

Hallo, ich leide an Depressionen und bin nun in einer tagesklinik für psychosomatik.

Mir gefällt es dort so sehr, ich möchte gar nicht mehr gehen. Jeden abend, wenn ich wieder nach Hause komme, geht es mir schlechter bei Familie, Freunde usw. Wenn ich nur daran denke, dass ich nach der Therapie wieder arbeiten muss und endlich eine Ausbildung oder ein Studium beginnen sollte, da ich 23 bin, wird mir elend und ich werde depressiv, die Gedanken kreisen den ganzen Tag um meine berufliche Zukunft.

Wieso ist das alles so??

...zur Frage

Darf eine psychiatrische Tagesklinik einen Patienten ablehnen?

Eine gute Freundin von mir ist schwer depressiv,Psychoneurose. Wurde vergewaltigt usw. Nun wollte sie in 3 Wochen in eine Tagesklinik gehn da ab da ihr kind (sie is alleinerziehend) in den kindergarten geht. Sie war zum vorstellen da bekam auch die zusage alles. Sie wollte schon länger hin, ging aber nicht, weil sie keine Kinderbetreuung hatte. Nun ist ein kerl dort auch in Therapie wegen Depressionen. Er is in sie verliebt und sie will ihn nicht. Er wusste schon lange bevor er in therapie kam dass sie dorthinwollte sobald das kind in den kindergarten geht. Jetzt kam heut der anruf und die absage für den platz obwohl zugesagt war. 1000%ig,weiil er nid wollte das sie da auch in Therapie geht. Ihr geht es sehr schlecht sie hat auch suizidgedanken. Deswegen wollt sie dringend dahin. Andere Tagesklinik geht nicht,die einzigste in der Nähe geht nicht weil sie schlechte zeiten haben die nicht zu der kindergartenzeit passt wegen der betreuung. Darf eine Tagesklinik einfach so deswegen deb Platz absagen?was soll sie tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?