Wieso galt Hitler für manche als Erlöser?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klingt nach unverdautem Kokolores.

Hitler wurde nie zu irgendetwas gewählt unter den Bedingungen freier Wahlen. Da war er immer weit weg von einer parlamentarischen Mehrheit.

Diese pseudoreligiöse Titulierung entspringt eher dem Bedürfnis nach einer Pseudomystifizierung gewöhnlichen Antisemitismus, gewöhnlichstem Nationalchauvinismus und gewöhnlichstem Rassenwahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder blickst du so garnicht durch, oder du beschönigst auf Schleichwegen den Faschismus. Find das mal raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er baute Autobahnen = Viele Arbeitsplätze = Weniger Arbeitslose = Glückliche Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
26.11.2015, 11:29

Aha.

0

DAS frage ich mich auch. "Freiheit zur Endlösung"? Hast du das korrekt abgeschrieben?

Falls ja, dann hat da irgendjemand eine abstruse Kombination eines Glaubens an einen neuen Jesus und der Vernichtung der Juden fabriziert.

Aber das mag ich kaum glauben ... 

Stand da nicht doch "Erlösung" statt "Endlösung"?

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@tr0ublemaker, 

Wieso galt Hitler für manche als Erlöser?

So etwas habe ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tr0ublemaker
25.11.2015, 18:04

ich auch nicht, deswegen frage ich ja :D 
Mein Geschichtsbuch sagt, dass der Historiker Michael Wendt das in seinem text geschrieben hat

0

Was möchtest Du wissen?