Wieso galt Heinos Musik bis zu seinem Comeback als verpönt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So verpönt kann Heino nicht gewesen sein. Sonst hätte er diesen großen Erfolg nicht gehabt.

Ich denke, es ist das "BILD-Zeitung-Phänomen". Keiner liest sie. Aber sie verkauft sich millionenfach.

noblehostel 01.07.2017, 21:56

Danke für das Sternchen. Am besten gefallen mir von Heino die Fahrtenlieder. z.B. "wenn die bunten Fahnen wehen."

1

Ohne jetzt Heino zu bewerten ist doch auffällig, dass insgesamt der Trend zu "alter" Musik und Stars geht. Ob Udo Lindenberg oder der Verstorbene Udo Jürgens und eben auch Heino. In meiner Kindheit gab es die Hitparade mit Schlagern im Fernsehen. Viele dieser Lieder werden heute neu aufgelegt und die Kinder/Enkel der Kinder von damals spielen heute auf Parties diese Musik. Und weil es auf Deutsch ist, kann auch jeder mitsingen. 

Vielleicht liegt es daran, dass man damals noch etwas Talent benötigte und die elektronische Aufarbeitung noch nicht so war wie heute.  

Heino ist ja schon über 40 Jahre im Geschäft. Das war damals eine ganz andere Zeit. Seine urdeutschen Volkslieder (Schwarzbraun ist die Haselnuß z. B.) kamen vielen Leuten damals als, ich sage mal recht nationalistisch rüber.

Heino hatte ein Comeback? 

Ich wusste gar nicht, dass der weg war. 

Das Einzige, was er gemacht hat, dass er seine Lieder ein bisschen aufgepeppt hat und andere Lieder von erfolgreichen Gruppen nachgesungen hat. Damit wurde er für Jüngere interessant. 

Aber von einem Comeback kann man da beim besten Willen nicht sprechen. Er hat nur seine Fan-Gemeinde erweitert. 

Ich gehöre übrigens nach wie vor nicht dazu. 

Ein Comeback war es nicht, und Heino steht bei mir immer noch auf dem Index. Da kann er rummetallern mit wem er will...

Was möchtest Du wissen?