Wieso gab es noch keinen richtig großen Glaubenskrieg in Anlehnung an WW1 und WW2?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das klingt ja als wärest du ganz geill auf einen Riesegroßen Weltkrieg ?

Du gehörst zu der glückliche Generation die  keinen  Krieg erlebt hat ! Sei froh darüber. Denn die Menschen, die den letzten WK II miterleben mußten und ihn mit viel Glück überlebt haben, sagten zu ihren Kindern und für alle zukünftigen Generationen: NIE WIDER KRIEG  !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland hat nicht gegen den Rest der Welt gekämpft, da gabs noch Stalin, Japaner und Co etc. und die waren genauso schlimm wie die Nazis.

Superkriege mit ein paar Millionen Teilnehmern gabs früher auch schon bei den Kreuzzügen und Co. Früher waren die halt nur etwas mehr verteilt aufgrund mangelnder Transportmöglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest in Mitteleuropa war der 30-jährige Krieg ähnlich verheerend. Da gings um Katholiken gegen Evangelen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was schwebt dir denn so vor?

Wenn eine Kriegspartei glaubt einen Krieg zu gewinnen, dann ist es doch Ein Glaubenskrieg.

Die Nazis glaubten doch auch, das sie ihren moerderischen Krieg gewinnen, somit hast du schon ein Beispiel von einem Glaubenskrieg mit Millionen Teilnehmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danhof
18.07.2017, 08:09

Also wenn ein Atheist sagt, er glaube, er habe Hunger, dann ist er automatisch ein Gläubiger?

1

Was möchtest Du wissen?