Wieso gab es früher eine so großzügige(übertrieben großzügige) Arbeitslosenhilfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Falsch, nach 1 Monat gab es noch keine Arbeitslosenhilfe.

Das war ehedem eine staatliche, aus Steuermitteln finanzierte, Leistung, anfänglich bei 57% der letzten Nettolohnes.
Keinesfalls so "großzuzügig" wie Du das darstellst.

Wenn man gerademal so einfach auf 43% seines Einkommens hätte verzichten können, wären die vorherigen Löhne Luxus gewesen, was mit Sicherherheit nicht der Fall gewesen ist.

Nur wurde dem Staat seine Leistung zu teuer, also ruinierte er diese Leistung, in einem Akt der Reue und erfand stattdessen Hartz IV, Armut per Gesetz".
In diesen "Genuß" kommen nunmehrmehr und mehr Menschen, Altersarmut, einhergehend mit der Vernichtung der Lebensarbeitsleistung.

Der Urheber dieses sozialen Kahlschlages, war Altkanzler Schröder (SPD), zusammen mit den Grünen.

potato37 25.02.2017, 15:46

Nein, ich meinte natürlich 57 % wäre dafür, dass man arbeitssuchend ist, also als vorrübergehendes Auskommen schon verhältnismäßig Luxus..Damit meine ich, dass man eine soziale Sicherung hat, keine Selbstverständlichkeit

0

Was soll daran übertrieben großzügig sein? du betreibst mit deinem Wunsch gewollt oder ungewollt das Geschäft der Reaktion.

ganz so war es nicht. Arbeitslosenhilfe entsprach ungefähr dem heutigen Sozialhilfesatz dazu kamen Gelder für Einrichtung und Bekleidung.

Die Agenda 2010 hat viele Menschen, die zuvor Jahrzehnte gearbeitet haben, in den Ruin gestürzt und zum Sklaven von windigen Leiharbeitsfirmen gemacht.

voayager 24.02.2017, 18:06

falsch, die Arbeitslosenhilfe war um Einiges höher als der dann folgende Hartz IV Satz. Lediglich für einige Hilfsarbeiter änderte sich nicht viel.

0

Ansichtssache

wenn alle Menschen korrekt und verantwortungsbewußt handeln würden

wäre ein Arbeitslosengeld von 100 % des Netto durchaus vorstellbar

und wenn ich mir heutzutage die Welt anschaue ...

suchte ne Putzfrau bei ner Agentur .... die haben sich tot gelacht

dann suchte ich Privat (und beim Arbeitsamt) ... fand auch keine

und das bei ner Arbeitslosigkeit von 4 ...5 % in meiner Gegend

und putzen kann doch wohl jeder

 

atzef 24.02.2017, 15:44

"Korrekt und verantwortungsbewusst" hättest du auch bei einer Reinigungsfirma suchen können...

1
sagitarius01 24.02.2017, 17:41
@atzef

Sportsfreund

kannst du lesen ... Probleme mit der deutschen Sprache ?

"suchte ne Putzfrau bei ner Agentur " .... so mein Beitrag

wer lesen kann ist klar im Vorteil

übrigens beim Arbeitsamt, wo ich anrief, istnicht korrekt ... erzähl mehr davon

0
potato37 24.02.2017, 15:46

Das mit der Leiharbeit und erhöhten Bezugsdauer, da stimme ich dir zu , das war übertrieben...

Aber die Arbeitslosenhilfe war wirklich sowas wie eine Rente für nichts.

Was meinste eigentlich damit, dass du privat beim Arbeitsamt warst

0
sagitarius01 24.02.2017, 17:47
@potato37

Was meinste eigentlich damit, dass du privat beim Arbeitsamt warst

,

 mir scheint wirklich das hier kein deutsch verstanden wird

da steht doch wohl "und" dazwischen

nachdem ich erfolglos bei ner Agentur mich um ne Putzfrau bemühte schaltete ich

 1. ne Anzeige bei der Zeitung

2. hängte nen Zettel bei unserem örtlichen Supermarkt aus

3. rief beim Arbeitsamt an weil die ja auch Arbeitskräfte vermitteln

ohne erfolg .....

0
Snanifo 24.02.2017, 20:18
@sagitarius01

@ sagitarius01: Ich stell mir vor, was du so einer "Putze" bezahlen würdest. Da würde ich auch lieber woanders arbeiten. Also wir haben immer jemand gefunden, wenn wir im Haushalt Hilfe brauchten. 

0
sagitarius01 25.02.2017, 00:10
@Snanifo

unterlasse bitte so unverschämte Unterstellungen - oder kennst du mich

ich habe eine Putzfrau gesucht und keine gefunden

da wurde Überbezahlung und Arbeitsbedingungen überhaupt nicht gesprochen

es hat sich ganz einfach keine gemeldet

0
sagitarius01 25.02.2017, 00:15
@Snanifo

Nachtrag

wenn du meinen Beitrag gelesen hättest auf den du schriebst

Arbeitslosengeld 100 % vom Netto, kann es so mit meinem Geiz nicht  sein wie du mich darstellst

aber Hauptsache man kann hetzen und diffamieren

0
voayager 24.02.2017, 18:07

für einen Bettellohn will halt Gott sei dank nicht jeder arbeiten und das ist gut so.

0
sagitarius01 25.02.2017, 00:12
@voayager

es hat sich niemand gemeldet mit dem ich über den Lohn hätte sprechen können

ohnehin kann man bei ner Agentur wenig diskutieren, dort sagte man mir es gibt niemanden, solle mich später melden

0
Snanifo 01.03.2017, 12:46
@sagitarius01

zu sagitarius 01 vom 24.02.2017 (Antwort) und 25.02.2017 

Man kann ja auch zuerst mal sich über das Lohnniveau erkundigen, bei der Nachbarschaft herumfragen, ob sie jemand kannten und einen guten Lohn anbieten. Oder ist dir das nicht eingefallen?

Noch zu deinem Arbeitslosengeld 100% vom Nettolohn:                     So wie du schreibst, ist die Ursache für das Nichtbezahlen von 100% Arbeitslosengeld vom Nettolohn, dass es einige (viele oder wenige ?) Leute gibt,. die nicht "korrekt und verantwortungsbewusst handeln". Da würde ich dazu sagen, frag doch mal die Leute bei Opel in Bochum, die entlassen wurden, ob sie nicht korrekt und verantwortungsbewusst gehandelt haben. Weitere Beispiele dafür gibt es genug. Diese Leute sind darauf angewiesen, dass andere Menschen Arbeitsplätze haben und in die Kasse einzahlen. Haben nun die Manager, die sie entlassen haben, verantwortungslos gehandelt? Ich denke, im Sinne der Firma, die womöglich in einem Verdrängungswettbewerb steht, und unternehmerische Entscheidungen trifft, haben die auch nicht 'verantwortungslos' gehandelt. 

Dann bleiben eigentlich nur noch die Leute übrig, auf die du kommst, die für einen Hungerlohn nicht den anderen Leuten den Dreck wegputzen wollen. Im Ernst: Wolltest du das denn?

0

Wer hat Dir diese Info ins Ohr geflüstert?

potato37 24.02.2017, 15:43

Das Internet und Schröders Reden .....

Er hat Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe zusammengefasst, falls du es noch nicht weißt.

1
Welfenfee 24.02.2017, 15:51
@potato37

Hat er nicht, denn nach wie vor gibt es die Sozialhilfe. Allerdings wurde früher die Arbeitslosenhilfe nach dem Arbeitslosengeld berechnet und nun wird einheitlich gezahlt. Sozialhilfe erhält man heute noch, wenn man dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht. Darunter fallen kranke Menschen, die nicht in der Lage sind mindestens 3 Stunden am Tag zu arbeiten und die von einem Amtsarzt darin bestätigt wurden, Menschen, die eine Rentenzahlung erhalten, doch davon ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten können und z.B. aus Asylsuchende, die in Deutschland nicht arbeiten dürfen.

Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld hatte auch nur Jemand, der länger als 1 Monat gearbeitet hat und die Dauer war auch nicht unbegrenzt und dann eben die Arbeitslosenhilfe, wenn denn keine Arbeit gefunden wurde.

1
potato37 24.02.2017, 16:56
@Welfenfee

wenn man innerhalb einer bestimmten bezugsdauer , keine Arbeit fand bekam man Arbeitslosenhilfe...

Und ja Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe wurden zusammengefasst in "Hartz IV"

0
Welfenfee 24.02.2017, 20:27
@potato37

Und warum bekommen dann so manche Rentner ergänzende Sozialhilfe? Warum gibt es bei den Städten noch Sozialämter?

Arbeitsfähige Sozialhilfeempfänger bekommen die Unterstützung nicht mehr bedingungslos und wurden zur ARGE geschickt. Die Höhe der Bezüge ist fast gleich, doch beim Vermögen wird es anders gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?