Wieso funktioniert mein Teleskop nicht?

2 Antworten

Hallo,

das Problem, dass sich die Schutzkappen nicht mehr auf dem Teleskop befinden können wir ja anhand deines Kommentares schon mal ausschließen. Jedoch wäre es möglich, dass du die vordere Kappe nicht komplett abgenommen hast. Bei den Omegons gibt es teilbare Abdeckungen - das "vordere Loch" muss so groß sein der Tubus im Durchmesser ist. Früher nutzte man diese Kappen um die Öffnung zu verkleinern zwecks Sonnenbeobachtung mit Okularfiltern - ABSOLUT NICHT NACHMACHEN! Durch diese fehlende Öffnung mangelt es natürlich an Auflösungvermögen.

Du schreibst, dass du zwar Sterne siehst, diese aber verschwommen sind. Darum mal die Gegenfrage - was für ein Omegon hast du denn genau? Es gibt welche die einen Kugelspiegel haben und mit solch einem bekommt man kein schönes und vor allem scharfes Bild - vorteilhafter sind Parabolspiegel.

Richtig fokussiert hast du (die kleinen Rädchen dort wo man reinguckt)? An den Refraktoren in diesem Preissegment sind in der Regel Zahnstangen-Okularauszüge verbaut die das Fokussieren manchmal etwas fummlig machen.

Wäre schön wenn du dich nochmal meldest! Wäre doch gelacht, wenn wir dir hier nicht weiterhelfen können;-)

Genau ich sehe die Sterne verschwommen doch ist es hell am himmel egal Ob es stock dunkel ist. Ich habe ein...... Ja gute frage ich find die Unterlagen nicht.;( Ich meld mich dann noch mal und danke schon mal ich Denke ich kann was damit anfangen!

0

ich glaube eher du bedienst es falsch. Wenn du schwarz siehst, hast du manchmal noch die schwarze Schutzkappe drauf. Am Tage fällt das mehr auf. Probiers mal am Tag aus und schaue was in der Natur an.

Die Kappe ist immer ab ich sehe auch im ganz dunklen ein bisschen hell und dunkles und Sterne sind verschwommen

0

Was möchtest Du wissen?