Wieso funktioniert bei der Waschmaschine kein schleudern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Songoku39

Das ist sehr merkwürdig. Schalte die leere Maschine auf Schleudern, dann muss sie je nach Geräteausführung entweder

1) sofort 1,5 Minuten pumpen und dann Schleudern ohne dass Wasser zuläuft.

2) Oder es läuft Wasser zu, die Trommel bewegt sich mit dem Wasser einige Minuten, dann wird 1,5 Minuten gepumpt und geschleudert ohne dass Wasser zuläuft.

Wenn 1 stimmt dann fülle die Maschine mit Wäsche und schalte ein Programm ohne Wäsche ein. Nach 3 Minuten unterbrichst du das Programm. Anschließend schaltest du auf Schleudern, sie muss sich gleich verhalten wie ohne Wäsche.

Wenn 2 stimmt dann gib Wäsche in die Maschine und schalte auf Schleudern, sie muss sich gleich verhalten wie ohne Wäsche.

Berichte bitte wie sich die Maschine verhält

Gruß HobbyTfz

Songoku39 09.06.2016, 13:36

"Wenn 1 stimmt dann fülle die Maschine mit Wäsche und schalte ein Programm ohne Wäsche ein."

bitte was?

0
HobbyTfz 09.06.2016, 15:48
@Songoku39

Wenn du die Maschine auf Schleudern stellst und sie fängt sofort ca.1,5 Minuten zu pumpen an und schleudert dann ohne dass Wasser zuläuft. Wenn das zutrifft dann fülle die Maschine mit Wäsche und gehe so vor wie ich bei wenn 1 stimmt beschrieben habe

1

Ich kenne das Problem von der WaMa meiner Chefin. Du hast die Maschine überladen bzw hast zu viel Waschmittel hinzugefügt. 

Beim nächsten Waschgang mal die Hälfte der Wäsche herausnehmen und in zwei Etappen schleudern. Und hin und wieder mal deine WaMa von den Laugenresten befreien sprich säubern. 

LG 

Songoku39 08.06.2016, 15:11

Hatte auch mal wenig Wäsche drin und nicht viel flüssiges Waschmittel benutzt und trotzdem war die Wäsche ganz nass.

0
Elfi96 08.06.2016, 16:06
@Songoku39

Unzureichend ausgeschleudert wird Wäsche in einer WaMa von Miele auch, wenn unterschiedliche Fasern in der Maschine sind. Sprich: Handtücher aus Baumwolle und Unterhosen aus Microfaser. 

Wir hatten auf der Arbeit auch schon  mal einen Miele- Techniker da, der wg dem Ausschleudern auch meinte, dass wir zu viel Waschmittel verwenden würden. Dabei dosiere ich eher zu wenig. 

Ab und an reinige ich die Maschine gründlich: zuerst  ohne Beladung auf 95 Grad zum Lösen der Waschmittelreste. Als Reiniger füge ich Spülmaschinenreiniger hinzu. 1 bis 2 EL im Waschmittelfach, die gleiche Menge in der Trommel/ an der Gummidichtung. Nach dem Waschgang ein weiterer Waschgang ohne Beladung auf 60 Grad mit Zitronensäure zum Entkalken. Danach wische ich das Waschmittelfach aus und auch die Gummidichtung. Diese hebe ich auch an,  um jeden Falz sauber zu bekommen. 

Anschließend noch mal ein Waschgang auf 95 Grad ohne irgendwelche Zusätze; einfach zum Durchspülen. 

LG

1

Was möchtest Du wissen?