Wieso füht sich Wein so komisch an im Hals?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Hero Hacker,

gerade bei einem 2 Euro Lidl Wein von 2005 ist es sehr wahrschienlich das er "umgekippt" ist, also quasi schlecht geworden ist. Dadurch überlagern die Säuren im Wein den restlichen Geschmack und verursachen dieses Gefühl.

Jetzt sagst du aber das du das so gut wie immer hast, mal davon ausgegangen das es sich bei den anderen Weinen nicht jedesmal um abgestandenen Lidl Wein handelt, ist das Gefühl welches du beschreibst folgendes.

Adstringierend, so nennt sich dieses Gefühl. Ausgelöst wird es durch die Tanine (diese sind nur wirklich im Rotwein bemerkbar). Tanine sind Gerbstoffe aus den Schalen der roten Trauben, die auch für die Farbe verantwortlich sind.

Bei der Weinherstellung gelangen die Gerbstoffe beim Herstellungsschritt Maischen in den Wein. Die Trauben werden gepresst und anschließend werden die übrig gebliebenen Schalen mit zum frisch gepressten Most (Traubensaft) gegeben. Dabei lösen sich Farb- und Aromastoffe aus der Schale und eben auch die Gerbstoffe, die das Gefühl im Mund und Hals hervorrufen. Ich beschreibe das für Leien immer gerne als pelziges Gefühl im Mund.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mund spürst du Aromen und Geschmack, beim schlucken den Abgang. Beim Abgang kommen andere/weitere Aromen zum tragen, aber auch die Sämigkeit der Flüssigkeit selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei guten Weinen sollte das nicht passieren. Es kann sein, dass die Säure bei dir Empfindlichkeiten auslöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroHacker
13.02.2016, 18:10

Ich glaub das war ein 2 Euro wein von Lidl oder so... da steht drauf das er von 2005 kommt 

1

Was möchtest Du wissen?