Wieso fühlt man sich nach Ende einer Serie so leer?

6 Antworten

Hallo,

ja, dieses Gefühl kennen wir alle. Man freut sich, weint und leidet mit den Charakteren und wenn das plötzlich fehlt, naja fühlt man sich etwas leer und zurückgelassen. Als würde ein guter Freund weg ziehen und man ihn nicht mehr sehen. Aber das geht vorbei und vielleicht findest du eine andere Serie, die dich ebenso fesselt☺

Viele Grüße

Es ist leider schwer nochmal an sowas wie Prison Break ranzukommen, vorallem die erste ud zweite Staffel sind glaub ich kaum zu toppen.

0

ich kenne dies nicht, da ich kaum Fernseher gucke mehr.

0

Dieses Gefühl kenne ich. Habe es ähnlich bei TWD. Diese Serie habe ich mir nach anfänglicher Skepsis innerhalb von 2 Monaten reingezogen, letzte Folge Anfang Dezember, auch die Serie FTD. Nun ist Pause. Es geht im Februar weiter, aber blöd ist jetzt schon, wenn die mal nicht mehr fortgeschrieben wird.

Ja genau, am liebsten würde ich eine Folge nach der anderen sehen, ohne diesd Pausen, aber muss leider sein.

0
@deraladini

Wieso muss das sein? Jeder kann sich alle Folgen nacheinander ansehen. Und wenn es 400 wären. Bei mir waren es so 4-5 Folgen am Tag.

0

ich meinte die Staffel Pausen. Ich habe PB beim zweiten mal in einer Woche durchgeschaut, sprich 10-12 Episoden täglich.

0

Vielleicht lässt du das Geschehene zu sehr an dich ran.
Es ist "nur" eine Serie, wenn auch eine ziemlich gute. 

Mag sein, mich hat wirklich noch nie eine Serie so gefesselt und auch zum Nachdenken gebracht wir Prison Break, von den teils perfekten Schauspielern mal abgesehen.

1

Was möchtest Du wissen?