Wieso fühlen sich gehörlose menschen wenn man sie als Taub bezeichnet angegriffen?

8 Antworten

Das hat den gleichen Grund, aus dem man zu Schwarzen nicht Neger sagen soll (oder war es umgekehrt?!). Political correctness? Es wird als beleidigend aufgefasst, weil es zeitweise diskriminierend gemeint war oder gemeint sein könnte.

Hi

Gute Frage!! Das Problem ist weniger das Wörtchen "taub", sondern "taubstumm", was viele Hörende schnell einmal sagen. Wir Gehörlosen fühlen uns dadruch beleidigt, weil wir nicht stumm sind. Stumm bedeutet auch "sprachlos" und das sind wir nciht, denn wir haben die Gebärdensprache. Das ist eine natürliche, auf visuellen basierenden Gesten, mit der sich alles ausdrücken lässt wie in eurer Lautsprache.

Doch selbst wenn wir keine Gebärdensprache hätten, könnten wir dennoch die Lautsprache anwenden. Das tun wir aber nur ungern, weil es extrem schwierig ist! Und vweil viele Hörende dann über uns lachen, weil es für sie seltsam klingt.

Stumm ist nur, wessen Sprechapparat defekt/unvollständig ist. Zum beispiel wenn die Stimmbänder fehlen. Oder wenn man durch ein Trauma verstummt ist, das nennt man Mutismus. Mit Gehörlosigkeit hat das das aber nichts zu tun. Tatsächlich kenne ich mehr Hörende, die stumm sind (Trauma, Kehlkopf-OP etc) als Gehörlose, die stumm sind.

"Taub" beschreibt zudem nur den medizinischen Aspekt des "nicht-hörens". "Gehörlos" bedeutet aber auch "zugehörig der Gebärdensprachkultur", oder "Gebärdensprachbenützer". Dadurch grenzen wir Gehörlosen uns von den Personen ab, die zwar nichts (mehr) hören, sich aber nicht in der Gehörlosengemeinschaft bewegen und auch keine Gebärdensprache sprechen.

Noch Fragen? ;-)

Weil gehörlos sich einfach besser anhört. Taub hat auch etwa die gleiche Bedeutung wie wütend, sind aber zwei komplett verschiedene Dinge. Ebenso tabu ist auch das Wort taubstumm, da stumm sich ähnlich wie das Wort dumm anhört und es dann auch damit assoziiert wird.

wieso hat denn taub die gleiche bedeutung wie wütend???

außerdem assoziert niemand stumm mit dumm, weil es sich so ähnlich anhört.

vielmehr haben jedoch die worte taub - deaf - doof eine sprachliche verwandtschaft. früher wurden taube leute nicht speziell gefördert und haben deshalb nun mal nichts verstanden und galten deshalb als doof bzw. waren es auch.

0
@miimiimiimiimii

Nun, bei uns in der Schweiz hat taub und wütend die gleiche Bedeutung. Bin nun etwas überrascht, dass du diesen Ausdruck nicht kennst. Ist daher vermutlich ein Ausdruck, den nur wir in der Schweiz kennen ... Zu deinem zweiten Abschnitt: Da bin ich mir gar nicht so sicher. Bei mir zumindest kommt immer, wenn ich das eine höre, auch das andere Wort, das ähnlich tönt, in den Sinn, obwohl ich mir natürlich bewusst bin, dass das eine gar nichts mit dem andern zu tun hat.

0
@odinwalhall

ahso. das höre ich zum ersten mal.

und bezüglich der assoziation kannst du dich sicher als besonders betrachten.

0
@miimiimiimiimii

Kann sein oder auch nicht, aber die Assoziation geschieht einfach automatisch, ohne irgendetwas böses dabei zu denken oder gar die Gehörlosen als minderwertig zu betrachten.

0
@odinwalhall

Komisch, ich bin schweizerin und habe linguistik studiert. Taub heisst in keinem schweizer dialekt "wütend". Man könnte höchstens sagen, dass man sich vor Wut taub stellt.

0
@miimiimiimiimii

So unrecht hat odinwalhall nicht! Im Englischen wurden Gehörlose als "deaf dumb" bezeichnet, weil man annahm, dass sie geistig zurück geblieben und unbildbar ist. Auch im Deutschsprachigen Raum wurde bis zum 19. Jahrhundert "taubdumm" verwendet. Es hab auch Schulen die sich "Schule für Taubstumme und Debile/Idioten" nannten. Das war nicht böse gemeint, zeigt aber wie extrem unterschätzg Gehörlose wurden. Und leider immer noch werden.

0
@TigressofMalta

Hi, ich könnte dir jetzt auf schwyzerdütsch antworten, aber dann würde uns wahrscheinlich niemand hier verstehen :-) Ich habe nun eine Seite mit schweizerdeutschen Ausdrücken im Internet gefunden, da gibts den Ausdruck "täubälä", welcher mit schmollen/trotzen umschrieben wird, sowie "vertäubä", was soviel wie verärgern heisst. "taub" verwenden wir aber im Luzernischen tatsächlich, nur ist vielleicht wütend nicht die genaue Uebersetzung, sondern eher verärgert, analog "vertäubä", verärgern.

0

Wie denken Gehörlose Menscheen?

Wie denken Gehörlose Menschen, die seit ihrer Geburt gehörlos sind? Denken die in Zeichen?

...zur Frage

Wie kann ich Gebärdensprache einfach lernen?

Hey ^^
Ich habe ja schon das Morsen gelernt und bin jetzt offen für neues :3
Ich habe schon vor längerem angefangen, die Gebärdensprache zu lernen :)
Die Grundlagen und vieles kann ich schon aber (natürlich) noch lange nicht alles ;)
Weiß jemand wo man zB im Internet gut lernen kann?

Warum ich Gebärdensprache lernen möchte?
Bei uns in der Stadt gobt es einen total netten Mann.
Nur leider ist er Taubstumm...
Es gibt viele die ihm aus dem Weg gehen weil er  oft auf einen zu kommt und sich mit einem unterhalten möchte (dabei will er einfach nur gute Laune verbreiten... Bei mir klappt es immer)
Am Ende bedankt er sich immer, dass ich ihm "zugehört" habe.
Jetzt möchte ich mich auch mal RICHTIG mit ihm verständigen können und somit die Gebärdensprache so gut es geht lernen (wenigstens soviel, dass man die wichtigsten Singe versteht)

Danke schonmal im vorraus!😊

...zur Frage

Wie schwer ist es Gebärdensprache zu erlernen...?

...als ein vollständig hörender Mensch und ohne jemals mit Gehörlosen (oder teilweise Hörgeschädigten) zu tun zu haben?
Und wie viel Zeit (Zeitspanne/Intensität) muss man investieren?

...zur Frage

Gibt es Organisationen, die in Deutschland Menschen mit Behinderungen helfen?

Ich meine keine geistigen Behinderungen. Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht alles alleine erledigen können, die bsp. Ein wenig Hilfe benötigen. Gibt es Organisationen hierfür? Mit wie viel Geld muss man rechnen, wenn man deren Hilfe in Anspruch nimmt? Wofür sind sie zuständig / wobei helfen diese Organisationen?
Damit es keine Missverständnisse gibt: Ich spreche von Menschen, die geistig fit sind, doch aufgrund ihrer Behinderung teilweise eingeschränkt sind.

Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich sehr. LG

...zur Frage

lernen gehörlose menschen keine grammatik?

hallo in letzter zeit mache ich immer mal wieder die erfahrung das gehörlose menschen so schreiben wie ausländer die grade deutsch lernen.. wieso ist das so?

...zur Frage

Fördermaßnahmen für Gehörlose

Hallo, ich brauche eure Hilfe...

ich halte ein Präsentation über Gehörlose Menschen und ich brauche mehr Informationen über das Thema (Fördermaßnahmen für Gehörlose).

Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?