Wieso fühlen sich fremde Menschen dazu berufen, Müttern / Tanten oder Vätern mit kleineren Kindern oder Babys ungefragt Ratschläge zu geben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dein Kind quengelt oder leidet, sehen das die anderen. Es erzeugt Mitgefühl bei anderen. Wenn ein Erwachsener so wäre, z.B. du sitzt heulend auf der Straße oder vor schmerzen schreien, würden auch Leute zur Hilfe kommen. - Die Menschen werden unter sozialen Druck gesetzt. Du bist verantwortlich, ignorierst aber oder bemerkst es nicht. Damit geht das Verantwortungsgefühl an die anderen über. Das ist unangenehm, wenn man aber nichts machen darf (oder unsicher ist was man darf). Deshalb sprechen die Leute Dich an! Geben Rat. Reden halt. - Es heißt übersetzt, diese Situation die du und dein Kind hier abspielt ist unangenehm für uns oder stört. Bitte lass es UNS abstellen oder eine Lösung dafür finden.

Desweiteren stellen sich Frauen mit Kind immer gestresst und überfordert dar. Das ist medial auch überall das was die leute präsentiert bekommen. Es ist nur logisch das soziale Menschen hier helfen wollen. Du würdest sicher nicht positiv reagieren, wenn einfach jemand zu taten schreitet. Es ist gut das die leute mit einen Rat auf dich zukommen und damit ihre bereitschaft signalisieren. - Du lebst auch auf dieser welt nicht alleine. (Auch wenn sich alle das eng zusammenquetscht in der Ubahn, bus oder gegenüber im zug so vorstellen.)

Wenn man nicht möchte das sich die Gesellschaft in Erziehungsfragen einmischt, sollte man vielleicht auch nochmal über die erwartungen an die Gemeinschaft, was kindergeld etc. angeht nachdenken. Auf der einen Seite wird nach hilfe geschrien, nach Kindergarten etc. und auf der anderen seite bloß keinen Kontakt mit anderen wollen. Geld gerne, aber Rat und Gespräch nein. Das ist eine merkwürdige Verhaltensweise, wenn man mal drüber nachdenkt.

Vielleicht ein neuer Gedanke für Dich, die Leute einfach mit einzubinden. Frag ob sie das kind mal eben ablenken können, oder eine Idee haben. Dann sind diese schnell überfragt. Wenn jemand meint, das Kind sollte den Riegel kriegen, biete doch an das sie dem Kind gerne kaufen dürfen (natürlich nicht frech), ernsthaft. Manche sind gerne der Gönner und tunen sich gerne hervor. Interessant könnte auch die Reaktion des Kindes sein, wenn es auf einmal nicht nur von die Aufmerksamkeit bekommt, wenn Du die Leute mit einbindest.

PS: Die Ursache das dein Kind immer lauter wird, ist das du das Kind ignorierst. Es muss lauter werden um deine Aufmerksamkeit zu kriegen. Irgendwann wirst du auch ohne Grund wieder aufmerksam und kann es nur so auch als erfolgreich wahrnehmen. Die Reaktion vom Kind ist absolut logisch und wird dadurch verstärkt. Beschäftige Dich mehr mit deinem Kind. Kinder brauchen Aufmerksamkeit und Herausforderungen. Es gehört zum entwickeln. Tja, auch in unmöglichen Situationen. Es ist aber auch immer die Chance in der Praxis mit dem Kind zu lernen sich im sozialen umfeld zu bewegen. - Kind ist nix was man nebenbei macht, auch wenn viele das so leben. Das weiß man doch, das man ein Kind nicht einfach abschalten kann wie einen MP3 Player, oder wie decko mal eben abstellen kann. Es ist ein Mensch der gerade lernen will. (Das du keine oder zuwenig sporadisch Zeit hast ist von der Natur nicht vorgesehen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Triangel74
09.11.2016, 15:17

!Lieber Kingfrosch,

erstmal danke für deine ausführliche Antwort. Vorab- dass meine Kinder keine CD-Player , die ich abstellen möchte, ist mir bekannt und falls meine Frage in irgendeiner Weise Anlass gegeben hat, diese Vermutung oder gar Behauptung anzustellen, dann habe ich sie wohl falsch formuliert. Ich habe auch nie meine Kinder ignoriert oder sonstige seelische Grausamkeiten, da ich das persönlich auch als schlimm erachte... oftmals war es eher so, dass die Kinder einfach versucht haben, ihre Wünsche durchzudrücken, wie das jeder aus eigener Kindheit kennt und wenn ich ihnen keinen Riegel kaufen möchte, fände ich es auch seltsam fremde Menschen aufzufordern ihnen einen Riegel zu kaufen. Das Leben ist ja schließlich kein Wunschkonzert...und mir war es in der Erziehung schon wichtig, die Kinder mit Geschenken und Konsum nicht zu überhäufen...aber das steht hier ja auch nicht zur Debatte. Meine Kinder sind eher ruhige und ausgeglichene Kinder und mit der Begrifflichkeit des "Bettelns" war nicht gemeint, dass die Kinder vollkommen verweint und bis zur Besinnungslosigkeit geschrien haben und somit sich die Gesellschaft zur ernsthaften Sorge veranlasst sein brauchte....falls dier Eindruck entstanden ist, täuscht er gewaltig...ich möchte jetzt auch nicht in eine Rechtfertigungsschiene verfallen...und sicherlich ist es gut, wenn die Gesellschaft dort hin blickt, wo eine Kindeswohlgefährdung stattfindet, aber vielleicht wäre ein Gespür angebracht, ob es sich um einen stinknormalen Mutter Kind Konflikt handelt...denn eine Konfliktfreie Erziehung gibt es m.E. nicht...wir sind alle MEnschen mit Launen, Fehlern und auch Schwächen...und das ist gut so!!!!!!!!!!!

Ich zitiere dich gerne nochmal: Es heißt übersetzt, diese Situation die du und dein Kind hier abspielt
ist unangenehm für uns oder stört. Bitte lass es UNS abstellen oder eine
Lösung dafür finden

}Solche Situationen haben wir als Familie nicht gehabt, weil ich stets versucht habe, dass meine Kinder und ich Rücksicht genommen haben...und zur Not bin ich mit ihnen auch eine Runde auf den Spielplatz gegangen oder je nach den jeweiligen Bedürfnissen.

1

Jeder denkt doch im inneren das seine politik die richtige ist .xD und da alle menschen neigen zu urteilen nach gewissen Maßstäben die ihnen bereits bekannt sind (beispielsweise ihr eigenes Kind) übertragen sie diese Erfahrungen und Maßstäbe an x beliebige Personen ohne ahnung zu haben warum sich gewisse menschen so verhalten wie sie sich verhalten. Jeder fühlt sich manchmal so als würde er es besser wissen : das musst du dir ehrlich zugestehen,auch du hast deine schlauberger momente in denen du denkst keiner Weiß so viel wie du.bei manchen sinds nur momente bei manchen is es der Lebensstil. is halt die psychologie des Menschen allgemein .nur in Deutschland schämt sich keiner die nase in fremde Angelegenheiten zu stecken.in meiner Kultur ist es beispielsweise unangebracht sich einzumischen ohne das man gebeten wurde das zu machen.und wenn man sich dennoch einmischt muss man mit sehr viel abneigung rechnen.so is das wo ich herkomme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich auch oft erlebt, als meine Tochter noch klein war. Es kann manchmal ganz schön nerven! Wenn ich grad im Stress war, habe ich es einfach ignoriert. Wenn ich etwas mehr Zeit und innere Ruhe hatte und der/die "Einmischer/in" einen grundsätzlich wohlwollenden Eindruck auf mich machte, habe ich erklärt, warum ich so mit meinem Kind umgehe.     

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen meinen es vielleicht gut. Aber Gutmeinen ist eben nicht immer Gutmachen. Was meinetwegen das 'zu kalt' betrifft - nun gut, da kann man ja gucken. Aber Süßigkeiten - hier würde ich freundlich aber entschieden erklären, der Junge / das Mädchen hätte schon genug Süßigkeiten. Wenn ich ein Kind weinen sehe, frage ich nicht selten: Nun? Was hat er denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Triangel74
05.11.2016, 15:56

Bei der "zu kalt Situation" war es draußen 25 Grad und das Kind hatte sogar einen leichten Pullover an und hat auch nicht geweint...

0

ich glaube, dieses phänomen kennen alle eltern (und sonstige personen, die mit kleinen kindern unterwegs sind) je nach "tagesform" hab ich "an guten tagen" einfach freundlich genickt, "jaja" gesagt und ansonsten einfach ignoriert. an "schlechten" tagen ist es mir tatsächlich ab und zu passiert, dass ich meinen gesamten frust an den "einmischern" abreagiert habe. ist nicht nett, hat mich dafür aber immer sehr entspannt gemacht und das kam wiederum meinen kindern zugute.

ach so, noch eine (mögliche) erklärung zum "warum": es lenkt die leute von ihren eigenen problemen ab. dann müssen sie nicht über ihre eigene, kleine welt nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte da nicht so eng sehen. man hat ja 2 ohren, da ein, da wieder raus. das kann man nicht ändern, das gibt immer leute, die sich einmischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe sowas noch nie erlebt. Wieso sagst du den Leuten denn nicht einfach, dass sie sich aus fremden Interessen raushalten sollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?