Wieso fühle ich mich extrem unwohl den Menschen draußen I in die Augen zuschauen?

5 Antworten

Wenn in die Augenschauen erforderlich, Guck auf die Nasenwurzel, zwischen die Augen.
Werde dir selbst bewusst, was du kannst und gibst zum Gelingen von Situationen. Sei Geber zum besten Gelingen. Und schau, ob du zurück bekommst.

Ich kenne das Gefühl. Ich muss mich bei Gesprächen immer richtig zwingen, den anderen direkt anzuschauen, sonst springen meine Augen rastlos von einem Punkt zum nächsten, nur um nicht den Augen meines Redepartners zu begegnen. Es ist mir unangenehm, aber ich schaffe es, wenn ich mich drauf konzentriere und wenn ich gerade mit niemandem direkt rede, lasse ich es einfach bleiben.
Den Trick kennst du wahrscheinlich schon aber man kann Menschen auch auf die nasenwurzel schauen. Für den gegenüber sieht es aus, als würde man ihm direkt in die Augen schauen, aber dir gehts dadurch ja vielleicht ein bisschen besser.
Falls es zu schlimm wird, kannst du das ganze auch mit einem Psychologen oder so besprechen.

Dann schau Ihnen einfach nicht in die Augen. Du wirst merken dass ab einem gewissen Punkt du Ihnen trotzdem in die Augen schauen musst. Bei unserer Gesellschaft hat es auch was mit Anstand zu tun (nicht gemeint dass du nicht Anständig bist). Du solltest dir ein wenig mehr Selbstvertrauen geben.

Fehlendes Selbstbewußtsein und Selbstsicherheit.

Das hat nichts mit deinen Augen zu tun, sondern mit deinem Selbstvertrauen.

Was möchtest Du wissen?