wieso fressen katzen gras?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In meinem Katzenforum kannst Du gerne das und auch viele andere Dinge um und über unsere Stubentiger lesen http://www.katzenkratzbrett.de/

Kaum eine Stelle an ihrem Fell, welches die Katze nicht pflegt wenn sie sich putzt. Bei unseren dreien ist es immer amüsant zu sehen, dass die Stellen, die der Stubentiger selber nicht erreichen kann, beispielsweise an der Stirn oder im Genick von seinen Spielkameraden gesäubert wird. Sie sitzen sich dann gegenüber, die Zunge ist im Einsatz und ganz genüßlich lassen sie sich vom anderen reinigen.

Leider bedeuten diese Putzaktionen auch daß die Katzen beim putzen sehr viele Haare verschlucken, die sich im Magen zu einem festen Knäuel verbinden könnten. Da diese Haarballen nicht durch den Darm ausgeschieden werden können müssen sie von den Katzen erbrochen werden. Genau das ist der Grund, warum Katzen gelegentlich an Gras knabbern, welches immer zur Verfügung stehen sollte. Denn genau dieses Gras erleichtert das Erbrechen der Haarballen.

Im Nofall, wenn man den Eindruck hat, das Tier erbricht nicht und fühlt sich unwohl besteht eine weitere Möglichkeit in der Verabreichung von einem Löffel Paraffinöl. Gänzlich ungeeignet sind Olivenöl oder Sonnenblumenöl da dieses verdaut wird und keinesfalls zum Erbrechen führt. Deshalb sollte dringlich bei längeren Zeiten ohne Appeptit der Katze ein Gang zum Tierarzt angetreten werden. Sehr sinnvoll ist es, den Stubentiger in der Fellpflege zu unterstützen. Kamm und Bürste können bei ihm lose Haare entfernen und wir entdecken dadurch eventuelle Mitbewohner, die wir nicht schätzen oder Wunden, vielleicht im schlimmsten Fall eine Beule oder ähnliches am Körper, dass einem Tierarzt gezeigt werden sollte. Drahtbürsten sind besser als Plastikbürsten und die ideale Ergänzung ist ein Staubkamm oder Flohkamm. Vielleicht auch ein breitzinkiger Haarkamm, der verfilzte Haare entwirren kann.

Eigentlich eine ganz einfach Schlußfolgerung: helfen wir unserer Katze bei der Fellpflege, so lassen sich Darmverschlüsse, die nur operativ zu entfernen wären, beseitigen.

Im Sommer bepflanze ich mehrere Blumenkästen, die dann auch unterschiedlich eingesät werden, somit ist das Graß zu unterschiedlichen Zeitpunkten geeignet zur Fütterung der Wildkatzen. Ab besten ist es, wenn das Gras ca. 5 cm hoch ist. Im Winter verwende ich schnellkeimende Grassamen. Die ideale Lösung sind meines Erachtens die Schnellkeimbeutel, die innerhalb von ca. einer Woche der Katze gegeben werden können. Beutel aufschneiden, ca 1 1/2 Tassen Wasser in den Beutel gießen. Den Beutel wieder leicht abdecken, damit er wie ein Treibhaus funktionieren kann. Nach drei Tagen erneut gießen und den "Deckel" des Treibhauses abnehmen. Nach ca. 7 Tagen ist das Gras staatliche 7 cm hoch und die Tiger freuen sich. Durch die aufgequollenen Samen ist das Beutelchen stabil und schwer, fällt also nicht sofort um.

Neben dem von mir verwendeten Keimgut ist ebenfalls das Gimpet Hy-Gras 150 g zu empfehlen. Das verwendete Saatgut von diesem Katzengras ist hochkeimfähige Gerste. Die Aufzuchtschale enthält wasserspeichernde Hydro-Körnchen (kein ständiges Nachgießen von Wasser)

Lieben Gruß von Dagmar

Sie machen das um die verschluckten Haare wieder hochzuwürgen.Wenn Katzen kein Gras fressen,was es auch gibt,dann sollte man ihnen mit Fellpflege und Katzenmalt helfen oder Futter was dafür geeignet ist die Verdauung der Haare zu begünstigen,steht aber auf den Futterpackungen drauf,in der Regel ist das Trofu oder Leckerlis. Unverdaute Haarballen können müssen aber nicht zum Darmverschluss führen. Ich gebe meinen beiden Miezen die Maltpste und entsprechendes Trofu oder Leckerlis.

Katzen fressen Gras, wenn es ihnen auf dem Magen nicht gut ist, weil sie die unverdauten Haare los werden müssen, das Gras bewirkt, dass sie diese haare erbrechen können! Müsste eigentlich nicht sein, denn, wenn man ihnen ein Zusatzfutter gibt, wo die Haare auf natürlichem weg zur Verdauung bringen, müssten die armen Katzen nicht erbrechen! meine erbricht so gut wie nie, und wenn, dann weil sie zu schnell gefressen hat, zu gierig war, Meine Frisst auch kein Gras, nie! G.Elizza

katzen lecken ihr fell ab...dabei werden manche haare aufgenommen die sich im magen zu einem "knäuel" bilden...dann fressen die katzen gras damit sie es wieder hoch würgen können =)

damit sie das essen besser verdauuen können denk ich ma

Dass machen Hunde , Sie reinigen damit ihren Magen und Erbrechen anschließend .

Katzen machen es auch - aber sie erbrechen nicht....

0
@aleida

sicher erbrechen katzen das! das können die nämlcih nicht gut verdauen

0

vllt isse vegetarisch :D nein spaß. meine hat danach immer gekotzt. hat was von bulimie oder? oô wen man so bedenkt. mein hund frisst auch gras

Was möchtest Du wissen?