Wieso fingen Menschen an alles nieder zu schreiben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frühe Kulturen wie die Sumerer entwickelten ein Schrift zur besseren Verwaltung ihres Reiches.

Dadurch Endstand Aufzeichnungen und Geschichten, nur ist deren Keilschrift bis heute nicht ganz entziffert.

Ägypter ,Perser und Griechen entwickelten auch eine Schrift .

In Südamerika die Atheken, eine Knotenschrift.

Dies war notwendig um ihre Reiche / Städte zu verwalten ,je mehr Menschen diese beherrschten ,desto mehr stieg der Wunsch etwas niederzuschreiben od etwas zu lesen, so entstand auch Literatur. 

Ich geh da mal auf Wissenschaft ein. Wenn du etwas erforschst schreibst du dir das auch auf. Du bist noch lange nicht am Ziel aber den Weg schreibst du dir auf, da Wissenschaft kompliziert is und du keinen anderen fragen kannst, weil du der einzige bist der es erforscht. Früher gab es keine Medien darum haben Höhlenmenschen Pferdchen und Schweinchen und alles an die Wände gemalt. Das hast du als Kind auch gemacht nur du hättest Stift und Papier und musstest nicht die Wände mit Dreck beschmieren wobei ich nicht behaupten möchte dass das kein Kind macht.

Wissen erhalten - Wissen weitergeben ist wie ein Instinkt

Danke. Das klingt sehr plausibel :)

0

Die Lute hoffen auch, dass sie damit in Erinnerung bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?