Wieso finde ich die meisten Menschen uninteressant und langweilig?

12 Antworten

Hallo magkal,

vielleicht liegt in dem, was Du selbst sagst, schon der Schlüssel zu dem Thema Einsamkeit oder soziale Isolation, mit dem Fokus auf Letzerem.

Wenn Du sagst, dass Du viele Menschen und das, womit sie sich befassen, eher langweilig und uninteressant findest, mögen Deine Interessen und auch Ansatzpunkte für Gespräche und ein Miteinander in eine Richtung oder auch auf eine andere Ebene gehen, die eher off-mainstream erscheint. Da finden sich nicht so schnell Menschen mit einer gleichen oder ähnlichen Richtung oder Ebene - und die vielen anderen werden auch nicht von ihrer Richtung abweichen und eher unter sich verweilen.

Dann kann es sein, dass viele Menschen Dich von Deiner Ethnik her anders empfinden, wie Du auch angedeutet hattest. Sie könnten ein eigenes pauschles oder kategorisches Paradigma führen, was sie davon abhält, auf Dich zuzugehen.

Doch gerade diese Individualität darf Dich zu einer sehr interessanten Persönlichkeit machen. Man darf den Mut haben, Dich einfach mal kennenzulernen.

Eigenes Beispiel: Ich kenne das von mir selbst; habe auch einen eher großen Anspruch, bin alles andere als mainstream, eher ein Freigeist in so vielen Dingen. Mir erscheinen Trivialitäten auch eher langweilig wenn nicht sogar in einzelnen Momenten meiner Einstellung konträr. Früher hatte ich mich auch etwas hinter diesem Anspruch versteckt. Doch mag ich es seit einiger Zeit, Menschen auch dort abzuholen, wo sie sind - und mich unabhängig von mir selbst auch für das zu interessieren, was ihnen wichtig ist.

Dennoch finden sich auch heute noch Menschen, die mir aber in allem Wohlwollen und eher als Kompliment z.B. sagen, ich wäre doch nicht aus dieser Welt.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Du bist völlig normal. Aber wundere dich doch nicht, wenn du hier auf dieser Plattform "Wind von vorne " bekommst. Für viele Menschen ist es unüblich, sich so frei und offen zu äußern, weil man könnte angreifbar werden. Nichts ist schöner für so manchen User, sich über die individuelle Einstellung anderer zu mokieren.

Hi,

ich kenne das :) ich habe auch einen Migrationshintergrund, sprich ich bin Türkin und werde auch immer so extravertiert eingeschätzt , da ich groß bin und und von Natur aus eine nette Aura habe..

dabei bin ich ein kleines Mäuschen. Ich kann Menschen nicht ab. Nicht weil ich mich über die stelle oder bewusst nicht mögen möchte. Ich finde einfach deren Lebenstile , Gespräche grotten ja sogar schmerzlich langweilig. Neulich bin ich bei der Sparkasse umgekippt- ob man es glauben mag oder nicht. Der Herr wollte mir ernsthaft erklären, dass ich ab 450 Euro Minijob, und einen cent höher steuern zahlen müsste. Ach ne dachte ich mir und er erklärte so wirre sinnlose Dinge die mein Gehirn einfach nicht hören konnte, weil ich es schon weiß, vor allem wenn es das banalste vom banalsten ist, keine Ahnung mein Gehirn hat sich von der Unterhaltung verabschiedet haha und mein Körper ebenso.. Naja.. schaumal, wahrscheinlich bist du introvertiert, nur in unseren Kulturen, wird so etwas nicht wirklich erkannt. Man wird rausgeschickt zu den anderen Kindern und ist auch als Kind etwas lebendig, und dann schwups, im Alter von 21 (Selbstfindungsphase) merkt man, da stimmt etwas nicht. Ich höre immer ja du bist so anders, du lachst über komische Dinge, du träumst, warum lachst du grade- na weil ich ein so reiches Innenleben habe etc... mittlerweile umgebe ich mich mit wirklich wenigen Menschen. Fast garkeine. Ich habe nette Freunde, die sehe ich einmal im Monat. Das reicht mir dann auch. Schon beim Treffen bereue ich es immer wieder, weil ich einfach lieber lesen möchte oder das tun möchte was mir Spaß macht. Es gibt Bücher in die du dich einlesen kannst. Recherchiere etwas, vielleicht findest du Ähnlichkeiten und verstehst dich dann mehr

( high senistive seeker) langweilen sich auch immer bei Gesprächen. Introversion! Unbedingt mit befassen. Ansonsten. Wirst du irgendwann deine ruhigen und gleich gesinnten Menschen finden. Und egal mit wem du bist, die sind alle langweilig! Vor allem Wiederholungen- da frage ich mich, wieso die sich nicht merken können, dass die mir diese Geschichte/Story schon einmal erzählt haben. Instagram, YouTube- ich wünschte mich würden diese Dinge beschäftigen und erfüllen, das wäre so viel einfacher.. ich möchte nicht behaupten du seist introvertiert oder so. Ich meine der Begriff sagt dir bestimmt was. Aber nur die Definition und zwei Sätze aus dem Internet, helfen nicht viel. Klar brauchst du kein fettes Buch wo die Autoren sich auch zusätzlich 10mal wiederholen und man nicht gescheites dazu lernt. Aber die goldene Mitte wirst du sicherlich finden.
schönen Abend. Ich hoffe die Antwort kommt nicht alzu spät. Kam übrigens hier zu, weil ich bei Google eingegeben habe „wieso langweilen mich Menschen so“

Das machen die anderen vermutlich auch also was solls..,

Ob dir das allerdings auf Dauer gefällt??

Alles in Ordnung mit dir , dadash. Bleib du selbst und mach dein Ding

Was möchtest Du wissen?