Wieso fallen die Berichte über einen Methadon Entzug immer extrem anders aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Methadon entzug geht in etwa zwei wochen...

18

??? Also fängt der nach 2 wochen an oder ist der dann zu ende ? Woher weisst du das ? 

0
30
@Mommmo23

hab an orten gearbeitet wo ich mit (ex)süchtigen zu tun hatte. Nach zwei wochen müsste der entzug zu ende sein, wenn du auf 0mg bist. Natürlich nur der Körperliche. Was noch psychisch auf dich zukommt, kann hier keiner sagen.

0

Das ist absoluter quatsch. Der entzug beginnt erstmal so richtig nach einer Woche nichts nehmen da dein Körper erstmal noch den Spiegel abbaut der in deinem körper über die monate aufgebaut wurde.

Und dann ist es von person zu person Unterschiedlich. Der eine kann mit etwas schwitzen und ziehen in den beinen und Schlafstörungen umgehen und sagt sich ach def entzug ist vorbei, andere wiederrum schaffen das nicht und denen geht es echt damit schon schlecht genug. Man kann nicht erwarten das ein entzug nach 3 tagen oder 2 wochen geschafft ist. Wenn das so wäre dann wären viele echt clean. Denn glaubt mir das was ihr euren körper angetan habt über lange zeit das dauert auch bis sich der körper davon wieder erholt.

Das nicht schlafen, schwach sein oder schwitzen frieren oder auch schmerzen in Rücken und beinen das hat man eine weile. Das schwach sein ebenfalls.

Im Internet steht viel.

Wenn der Arzt glaubt das es bei dir so lange dauert dan würde ich da auch erstmal drauf vertrauen und keinen kopf drum machen

Will ein Brief an meinen Arzt senden ( Methadon Arzt ) und brauche Hilfe bei der Formulierung ?

Hi @ll

Ich bin seit einigen Tage aus dem Methadon Programm ausgestiegen , den Entzug habe ich hinter mir . Nur die Psyche ist leider nicht 100 Prozent stabil . Ich habe ein sehr schlechtes Verhältnis zu dem Arzt . Aber ich muss mich leider an ihn wenden . Was ich am liebsten häte wäre das er mir was gibt was nicht sediert ( also wie Metha , Pola ) sondern den Sucht druck ein vermindert .

 Ich will indem Brief nicht irgendwelche Medikamente erwähnen  , da ich weiß das er das dann erst recht nicht macht . Ausserdem würde mich es interessieren ob ich den Brief  gut formuliert habe , oder kann man es noch besser machen ? Übe Hilfe wäre ich sehr sehr Dankbar .

So nun hier der Text den ich versenden möchte 

 "Hallo herr wie sie wissen bin ja aus dem Programm ausgestiegen , den Entzug habe auch hinter mir .( da ich in meinem leben nie einen Entzug hatte war das sehr unangenehm ) . Mir gehts jetzt dementsprechend gut , nur habe ich das problem das ich mich relative schlapp fühle , ( so wie gereizt , und unkonzentriert ) . Daher die frage gibt es ein Medikament was dies ein Abfedert . mfg **

Über Antworten würde ich mich sehr freuen

...zur Frage

Darf ein Arzt in der Schweiz Benzodiazepine bei Opiat Substitution verordnen?

Die Schwester von meiner Freundin wird seit 6 Jahren substituiert (in der Schweiz). Seitdem hat sie ausschliesslich Ketalgin und ein AD (glaube ein ssri) als Medikation verordnet. Gestern haben wir aber 3 Packungen Halcion (Benzodiazepine 30stk. Á 0,5 mg) bei ihr gefunden. Als wir sie zur Rede stellten behauptete sie es wäre wegen Schlafstörungen verordnet worden. Zuhause haben wir im Net. über die Unverträglichkeit und Gefahren einer LD von Opiat/Benzo Mischkonsum gelesen. Wir stellten sie erneut zur Rede worauf sie Ihre Unschuld beteuerte und "auf alles schwörte" das es kein Problem ist weil sie die Benzos 18h nach dem Methadon einnimmt (Ketalgin wirkt aber 24h!?!). Darf ein Arzt überhaupt Benzos bei Opiat Medikation verordnen oder hat sie das anderweitig besorgt? Ich persönlich glaube nicht an ihr Märchen aber meine Freundin hat mich gebeten diese Frage zu stellen, da sie es nicht glauben kann das sie belogen wird will sie um jeden Preis beweisen das dem nicht so ist (sie ist ein unverbesserlicher Optimist). Wäre auch noch gut zu Wissen ab welcher Dosis Halcion es Pi mal Daumen Gefährlich wegen der Atemdepression wird bei 6mg Ketalgin im Kreislauf. Ich bin mir bewusst das die Verträglichkeit von vielen Faktoren abhängig ist und eine genaue Antwort ist unmöglich aber ein kleiner Anhaltspunkt wäre hilfreich (reichen schon 5mg für eine OD oder erst 30, oder...)? Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler, stehe Momentan unter stress und Schlafmangel weil meine Freundin voll am abdrehen ist und mir keine ruhe gönnt (verständlich ihre Schwester war mit einem Fuss im Grab als sie drauf war). Ich danke schonmal jedem der sich die Mühe gemacht hat diesen Roman zu lesen, für hilfreiche Antworten bin ich natürlich noch dankbarer. LG und schönen Tag wünsche ich.

...zur Frage

Frage an menschen die Süchtig ( Opiate ) sind?

Hi @ll

Ein guter freund von mir ist Drogensüchtig . (Opiate ) . Seit fünf Monaten ist er aber in einem Methadon Programm ( war auf 10 eingestellt , ist momentan aber auf 3 ) . Da möchte er Jetzt raus , denn er möchte es versuchen es ohne alles versuchen . Er hat mir mal gesagt das der Entzug nicht das schlimmste sein vielmehr die leere die sich dann breitmacht . Meine frage was kann man ihn anbieten bzw wie kann man ihn helfen diese lehre zu füllen . Gibt es hier Süchtige menschen die auch diese Momente kennen ? Was macht ihr dann .

Über Hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen . Euch allen eine schöne Woche .

...zur Frage

AUs dem Methadon-Programm wegen Alkohol rausgeflogen

Eine Bekannte von mir ist von Methadon abhängig. Sie ist aus dem Programm geflogen wegen Beikonsum von Alkohol. Sie hat eine Entgiftung gemacht von Alkohol und ist wieder ins Programm. Hat wieder angefangen zu trinken. Ist wieder rausgeflogen Es geht ihr sehr schlecht, da sie das Metha schwarz besorgen muss, da sie Angst davor hat, dass kein Arzt sie aufnehmen würde. Die Angst ist sehr begründet. Das ist verstänlich, die Ärzte müssen sich an die Gesetze halten, Alkohol und Methadon ist eine tödliclhe Mischung. Es wundert mich ,dass es doch so viele gibt, die nicht rausgeworfen werden, obwohl sie neben Alkohol noch Benzodiazepine, Heroin konsumieren. Anscheinend weil die schon älter sind und es keine Hoffnung für diese Leute gibt Aber meine Bekannte ist noch jung, sieht gut aus, bei ihr besteht noch Hoffnung aus Sicht der Ärzte. Es ist wirklich schlimm. Eine Substanz schwarz beschaffen, die man umsonst b. Arzt bekommt. Mit Heroin ist sie nicht rückfällig geworden Unglaublich. Und nur wegen Alkohol. Es ist wirklich so. Durch den ganzen Stress ist alles noch schlimmer geworden. Mehr Alkohol als früher Irgendjemand hat ihr geraten, ihre Mutter soll eine Art Verpflichtung unterschreiben, dass sie den Arzt nicht verklagt, falls es wegen eben dieser tödlichen Mischung zum Tode kommt. Dann würde sie das Methadon in der Praxis bekommen Habe so etwas noch nie gehört? Kennt sich jemand damit aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?