Wieso fahren Leute in das angekündigte Schneechaos?


07.02.2021, 00:51

07.02.2021, 01:00

5 Antworten

Ich fahre auch gerne durch den Schnee..... warum?

  1. Weil ichs kann!
  2. Weils nicht Jeder kann
  3. Weil Spaß macht
  4. Weils einfach mehr "echtes" Fahren ist wie auf ner Trockenen Straße

Ich durfte bei dem "Schneechaos" vor paar Wochen in die Region Albstatt fahren hat halt 3x so lange Gedauert aber hey es hat Spaß gemacht ;D

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

Manche haben keine Wahl, müssen nach Hause o.ä.

Aber sie kommen ja nicht nach hause, sondern bleiben stecken und können sogar sterben.

0
@autsch31

Aber sie wollen es versuchen. Würde ich auch tun.

Ich hab zwar nur 15 min von der Arbeit bis nach Hause, würde aber auch bei längerer Strecke nicht im Auto schlafen wollen

0
@autsch31

Ob se stecken bleiben weiß man davor ja nicht. Und Todesfälle sind jetzt auch nicht die Regel

1

Die Frage ist doch eher, ob ihr euer Leben in einer Steinhöhle verbracht habt. Solche Sachen waren schon immer so und werden sich nie ändern, weil die Menschheit sie trotzdem überlebt hat.

Es ist nicht die "Menschheit", sondern es sind nur einige Leute ohne Vernunft, die sich und andere unnötig in Gefahr bringen.

0
@darkarth1

Das ist schon traurig. Viele denken nur noch "ich ich ich"....

0
@moreblack

Hat damit sogar relativ wenig zutun. Traurig ist eher, dass du Leute verurteilst ohne sie zu kennen. Aber kennt man ja nicht anders.

0
@darkarth1

Ich muss niemanden kennen, um ihn zu verurteilen. Wer unnötig andere beeinträchtigt oder in Gefahr bringt, den darf ich sehr wohl verurteilen.

0
@moreblack

Klar darfst du. Aber bist dann halt trotzdem ein noch größeres Ars*hloch, dass sich in seiner Egozentrik nicht positiv von den anderen unterscheidet.

0
@darkarth1

Interessante These. Heißt das, ich dürfte auch keine Mörder moralisch verurteilen, nur weil ich dadurch egozentrisch denke?

0
@moreblack

Zum Einen schrieb ich bereits, dass du darfst. Das du nun so argumentierst, dass du etwas auch nicht darfst, ist eine Verdrehung der Konversation.

Und zum Anderen ist der gesetzliche, moralische und gesellschaftliche Kontext zu einem Mörder schon was eindeutig Anderes als der zu einem Autofahrer. Selbst wenn dieser einen Unfall baut, wo jemand zu schaden kommt.

Natürlich muss man hier unterscheiden zwischen Rasern oder Autofahrern, welche die Regeln zum Winterverkehr wissentlich nicht einhalten. Und einem ganz normalen gewissenhaften Autofahrer, der sich an alles hält und deswegen keine bedeutend größere Gefahr besteht als außerhalb der Wintersaison.

Und ich denke, du bist intelligent genug das auch zu wissen. Aber diese Art und Weise, etwas Harmloses in die Nähe von etwas Schlimmen zu rücken um beides gleichermaßen diskredtieren zu können, kennt man ja inzwischen leider zu genüge. Bedauerlich, dass du zu solchen rethorischen Tricks greifen musst, um überzeugend wirken zu können.

0
@darkarth1

Ich will eigentlich keine rhetorischen Tricks verwenden, ich will nur nicht als egozentrisches A*** bezeichnet werden.

Und ich will eigentlich nur sagen: wenn Unwetter angesagt ist, sollte sich jeder an die eigene Nase fassen und überlegen, ob man eine Fahrt auch wirklich durchführen muss.

Außerdem ist Autofahren im Grundsatz nicht harmlos. Auch wenn jeder sich selbst für einen guten Autofahrer hält, sterben jedes Jahr über 3000 Leute in Deutschland und viel mehr werden verletzt.

0
@moreblack

Dann verhalt dich nicht wie eins, in dem du fremde Menschen verurteilst, die anders handeln, als du es tun würdest, weil glaubst zu wissen, was man tun sollte und was nicht.

Die meisten Todesunfälle und Verletzungen geschehen außerdem nach wie vor immernoch im eigenen Haushalt. Kannst dir ja selbst überlegen, wie sinnvoll deine Argumentation noch ist, wenn man sie zu Ende denkt.

0
@darkarth1

Fakt ist, wenn ich in meinem Haushalt von der Leiter falle, juckt das nur mich selbst. Wenn ich aber mit dem Auto jemand anderen umfahre, ist das nicht allein mein Problem. Daher bleibe ich dabei, dass ich jemanden verurteile, der unnötig mit dem Auto rumfährt, obwohl esbeine Unwetterwarnung gibt. Mehr will ich doch gar nicht sagen.

0
@moreblack

Tut mir leid für dich, wenn es um deinen Familien- und Freundeskreis so schlecht bestellt ist, dass sich niemand für deine Verletzungen interessiert. In den meisten Fällen, ist das jedoch anders. Aber das macht natürlich einiges verständlicher.

0

Vielleicht ist es der Kick, die Verlockung des Unbekannten, die Suche nach der Erde, der großen Nährmutter, die uns alle geschaffen hat! Wer fühlt sich in einem Schneesturm daheim?

Was möchtest Du wissen?