Wieso fällt es mir so schwer, mit mir selbst zufrieden zu sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt immer Leute, die etwas besser können als andere. 

Aber darum geht es ja gar nicht. Wenn du dir ein persönliches Ziel setzt, 60, 70, 100 Kilo, dann kannst du stolz auf dich sein, wenn du es geschafft hast. Denn denke immer daran: Früher konntest du das noch nicht. Früher hast du dir die Zähne an 30 Kilo ausgebissen, heute schaffst du sie mit links.

Du hängst dich zu sehr daran auf, was die anderen können, anstatt selber zu betrachten, was du kannst, was du erreicht hast und was du früher noch nicht konntest.

Erfolg ist das, was zählt. Nicht, ob du der beste der Welt bist, nicht, ob es bessere gibt als dich, sondern einfach nur, ob du besser bist als du vor ein paar Wochen oder Monaten.

Schau dich an, schau, was du erreicht hast und nicht die anderen! Vergleiche dich mit deinem früherem Ich, nicht mit anderen Leuten. Was kannst du jetzt besser als früher? Das zählt. Und nur das.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es gut, dass du zu anderen hochschaust. Aber du musst dir immer wieder sichere und feste Ziele setzten. Ziele kann man ja auch steigern. Aber eigentlich ist man immer glücklich wenn man ein Ziel erreicht. Und du solltest dir immer neue Sachen suchen, damit es dir nicht so schwer fällt mit einer Sache aufzuhören und zu beweisen, dass es noch besser geht.

Sei immer mit dir selbstzufrieden aber sag dir, dass man da noch was machen kann. Du sollst nicht perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau einfach mal auf die Leute, die es nicht so weit wie du geschafft haben (z.B. die, die gar kein Sport machen). Das könnte dich motivieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gut. Der, der aufhört besser zu werden ist nicht mehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?