wieso fällt die Steuerrückzahlung immer viel weniger aus;als im Steuerorogramm angezeigtßt

3 Antworten

Diese Steuerprogramme gehen immer von den besten allgemeinen Voraussetzungen aus, wähend der prüfende Finanzbeamte Deine Erklärung individuell prüft. Bei jedem gibt es etwas anderes zu berücksichtigen und zu bewerten. Das beste Programm hat ein echter Steuerberater, weil er alle Gesetzesänderungen und -ergänzungen parat hat, allerdings kostet der auch Geld.

Das WISO-Steuer-Programm kommt aus dem Hause Buhl. Ich verwende das Original von Buhl direkt. Ich gehe jedoch davon aus, dass beide sehr ähnlich sind.

Ich kann deine Erfahrungen nicht nachvollziehen. Bei mir stimmt das auf Heller und Pfennig.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass du bestimmte Dinge ansetzt, die vom Finanzamt nicht anerkannt werden. Hierzu solltest du den Steuerbescheid samt Fussnoten und Anhängen mal genau durchforsten und nachschauen, bei welchen Posten Abweichungen vorhanden sind.

Vergleiche die Zahlen aus dem Steuerbescheid mit der Berechnung im WISO- Programm.

Dann kannst Du sehen, wo und welche Differenzen bestehen.

Normalerweise sollten aber die Abweichungen von der Einkommensteuer erläutert sein.

Nebenbei: WISO 2013 ist trotz der Bezeichnung für die Einkommensteuererklärung 2012.

Hast Du das berücksichtigt?

Steuererstattung bei "falschen" Steuerklassen? --> Elterngeld

Hallo,

meine Frau und ich verdienen beide relativ ähnlich. Ich erhalte ca. 200 EUR netto mehr. Somit sind wir beide aktuell in der Steuerklasse IV.

Nun sind wir an der Familienplanung und überlegen einen Wechsel der Steuerklassen in III / V (Frau III, Mann V), da ja das Elterngeld der Frau am Durchschnittsnetto der letzten zwölf Monate errechnet.

Sollten wir diese Umstellung machen, erhalten wir monatlich ca. 130,00 EUR netto weniger als aktuell mit IV / IV.

Dafür ist das Elterngeld natürlich um einiges höher anschließend.

In wie weit bekommen wir durch die Einkommensteuererklärung im Folgejahr diese negative Differenz wieder ausgeglichen? Derzeit erhalten wir trotz unserer Steuerklassen IV / IV jährlich eine Rückzahlung.

Wird dann die Rückzahlung im Folgejahr durch diese Änderung in die dann schlechteren Steuerklassen erhöht?

MfG Flo

...zur Frage

Bekommt man nach langer Krankheit weniger Urlaubs- und Weihnachtsgeld?

Ich war seit August 2013 krank und habe am 01. Juli 2014 mit einer Wiedereingliederung begonnen. Seit September arbeite ich wieder meine volle Stundenzahl und bekomme auch wieder ein ordentliches Gehalt. Wie ich nun auf meiner ersten Abrechnung gesehen habe, bekam ich nachträglich einen sehr kleinen Betrag als Urlaubsgeld ausgezahlt, was normaler Weise mit dem Junigehalt ausgezahlt wird, in meinem Fall aber erst jetzt gezahlt wurde, da ich vorher nicht auf der Gehaltliste stand. In den Vorjahren habe ich immer eine bedeutend höhere Summe ausgezahlt bekommen. Kann es sein das die geringe Höhe des Urlaubsgeldes an meiner langen Krankheit liegt? Obwohl - meine vielen Resturlaubstage können mir laut Arbeitgeber nicht ausgezahlt werden sondern müssen genommen werden. Wenn ich meinen vollen Urlaub nehmen muss, habe ich dann nicht auch Anspruch auf volles Urlaubsgeld? Und wie wird es dann mit dem Weihnachtsgeld? Im letzten Jahr habe ein volles 13. Gehalt bekommen, so wie es im Arbeitsvertrag steht. Zu diesem Zeitpunkt war ich ja auch schon mehrere Monate krank. Muss ich damit rechnen, dass ich jetzt auch ein gekürztes Weihnachtsgeld bekomme?

...zur Frage

Wie kommt die Differenz in der Prognose der Steuerrückzahlung in den verschiedenen Programmen zur Steuererklärung zustande?

Hallo Zusammen,

Ich sitze gerade an meiner Steuererklärung - und habe, wie sonst auch alles direkt in der Elster-Software gemacht. Elster gibt mir eine Rückzahlung von ca. 600 € an.

Testweise habe ich die gleichen Werte aber auch mal in das Programm "SteuerSparErklärung" eingegeben, welches aus dem gleichen Hause stammt, wie die Banking-Software StarMoney. Hier wird mir eine Rückzahlung von knapp 1000 € angezeigt, obwohl die Daten absolut die gleichen sind.

Wie kommen diese Differenzen zusammen - und, welche dieser Prognosen wird die zuverlässigere sein?

Ich gehe davon aus, das Elster hier genauer sein dürfte, und die Rückzahlung etwas geringer sein wird, wie von Elster angegeben - so war das zumindest auch in der Vergangenheit...

Aber Eure Erfahrungen hierzu würden mich doch schon sehr interessieren :)

Danke und Grüße,

Christoph

...zur Frage

Steuererstattung, weniger als ausgerechnet, wieso?

Wir haben unsere Steuer mit einem Steuerprogramm gemacht.. Nun habe ich eben auf unser Konto geschaut und die Steuerkasse hat nur 1/3 von dem erstattet, als wie das Programm errechnet hatte und auch ein Bekannter der sich mit Steuersachen auskennt, meinte das der betrag, den das programm ausgerechnet hat, stimmen müsste. Wieso dann nur 1/3??? Und bekommt man noch etwas schriftliches?

...zur Frage

Steuerklassenkombinationen bei Ehe kommt das am Ende nicht auf das Gleiche raus?

In einer Ehe gibt es ja 3 Möglichkeiten 4/4, 3/5 und 4/4 mit Faktor. Je nachdem muss der eine Partner mehr oder weniger Steuern im Monat bezahlen als der andere. ABER habe ich das richtig verstanden, dass es am Jahresende auf das Gleiche rauskommt? Also die Höhe der entgültigen Steuer immer gleich bleibt, sie nur das Jahr über anders ist, je nachdem was man für eine Steuerklasse wählt?

Danke euch schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?