Wieso essen Christen schweinefleisch?!

19 Antworten

Weil es für Jesus Christus, der für Christen der Sohn Gottes ist, nicht von Belang war, sondern als Menschensatzung erachtet wurde. Er hat klar gestellt, dass nicht das unrein ist, was in den Menschen von außen hineingeht, sondern was Unreines aus seinem Inneren kommt. Im NT steht auch beschrieben, wie Petrus eine Vision hatte, wo ihm gezeigt wurde, dass der Christ alles essen darf, weil es von Gott kommt und ihm von Herzen gegönnt ist.

Jeus Christus kam immer wieder mit den gesetzestreuen Juden in Konflikt, weil ihm die Äußerlichkeiten der reinen Menschensatzungen nicht wichtig waren, z.B. die Einhaltung der Speisevorschriften, die Sabbatvorschriften (Esel am Sabbat aus der Grube ziehen), die Fastenvorschriften, Stellung der Frau usw.) Seine Weisung war:"Mose hat euch geboten ..... i c h   aber sage euch ...."

Ihm kam es darauf an, die Liebe Gottes zu verkündigen und den Menschen das ewige Heil zu vermitteln. Wer an Äußerlichkeiten und Buchstabentreue festhält, aber sein Herz verhärtet, wird kaum Anteil haben am Reiche Gottes. Deshalb ist er ja dann auch von den Gesetzestreuen zum Tode verurteilt worden.

Das Alte Testament zeigt die Heilsgeschichte Gottes mit seinem Volk Israel. Die Erfüllung dieser Geschichte ist letztlich Jesus Christus selbst,  der schon im AT als Erlöser  angekündigt und erwartet und doch von den Juden nicht erkannt wurde.

 

 

Die Vision von Petrus war nur ein Gleichnis für den Umgang mit Heiden, welchen die Juden übertrieben vermeideten (Menschengebot). Das Speiseverbot der unreinen Tiere ist ein Gottesgebot, welches der Fragesteller zitierte. Wenn Gott die unreinen Tiere für ungesund erklärt (welches die WHO durch Forschungsergebnisse bestätigt) sollte der Mensch diese nicht fressen... (Gott wollte im Paradies sowieso nur das Beste für den Menschen, das war vegetarisch und keine aufpräparierten Leichenkadaver)    

0

Nicht alle esse schweinefleisch, aber die meisten. Es gibt leute wie mich die es nicht essen.

Die Textstelle stammt aus dem Alten Testament. Die Vorschriften, die dort zu lesen sind, gelten für Juden um die es dort geht. Jesus Christus gab es zu der Zeit noch nicht, ebenso wie Christen. Jesus Christus als Hauptakteur des Neuen Testaments (Teil II der Bibel) hat viele dieser Vorschriften relativiert ("Unrein ist nicht, was zum Mund hineingeht, sondern was aus ihm herauskommt"). Darum können die Anhänger Jesu Christi (Christen) eben Schweinefleisch essen.

Ja und jetz?? Die Christen benutzen doch die ganze Bibel und nicht nur einen Teil was ist das den für eine ausrede..

0
@Baro629

Nein, das ist keine Ausrede. Und Christen benutzen auch nicht die ganze Bibel. Die zwei Teile der Bibel (Altes und Neues Testament) sind grundverschieden. Der Ursprung des Christentums liegt im Alten Testament und das ist eben das Judentum. Die Vorschriften im Alten Testament sind extrem umfangreich und im Grunde so genau, dass man sich als Mensch mit gesundem Menschenverstand kaum noch daran halten konnte. Jesus Christus war es dann, der hier gewissermaßen wieder klare Verhältnisse schaffen wollte und viele dieser Vorschriften außer Kraft gesetzt hat. Unter anderem dafür hat man ihn ja dann auch ans Kreuz genagelt. Übrig geblieben, sind diejenigen Vorschriften, die etwas mit dem Gewissen, dem Glauben und den 10 Geboten zu tun haben. Alle anderen, wie man etwas zu opfern habe, wie man Brot zu backen habe, was man mit schwierigen Söhnen und Töchtern machen soll und und und ... werden ab da an (Neues Testament) im Grunde nicht mehr beachtet. Das gilt auch für all die Vorschriften, die geregelt haben, was man essen darf und was nicht. Wer sich also nach dem Verständnis richtet, das Jesus Christus vom Glauben hatte, isst Schweinefleisch und tut dies eben als Christ.

0
@justschroeder

 

Jesus hat nie unreine Tiere gegessen. Unreine Tiere schaden dem Menschen und das ist heute noch umsomehr.

Die einzigen Gesetze, die im Neuen Bund mit Jesus aufgelöst sind, sind die Opfergesetze, die durch den Glauben an Jesu Opfer ersetzt sind, siehe Hebräer7,21-28

Alle anderen Gesetze von Gott sind sehr wohl sinnvoll und bewahren uns unter anderem vor Krankheiten, also keine unreinen Tiere essen (bspw. Schwein), Gott hatte am Anfang eine vollkommene vegane Ernährung vorgesehen, dem Menschen aufgrund des nachsintflutlichen Winters reine Tiere erlaubt, die WHO warnt aber mittlerweile vor den Risiken tierischer Nahrung, selbst reine Tiere wären verunreinigt durch Schadstoffe...

0
@santoberger

Siebenten-Tags-Adventisten erkannten auch, aufgrund dass "der Leib ein Tempel des heiligen Geistes sei", die biblischen Gesundheitsgebote beachtet werden sollten, z.B. keine Rauschmittel oder "unreine" Tiere, wie (unbiblisches) Schweinefleisch, als Gesundheitsrisiko zu vermeiden. Die seit der Schöpfung ideale vegetarische Kost wird von der STA geschätzt und auch durch die mehrheitlichen STA-Reformkostbetriebe gefördert, siehe http://www.granovita.de/granoVita/worldwide/index.php

0
@santoberger

Lieber santoberger, ich verstehe und respektiere selbstvertändlich dein Engagement für das, woran du glaubst. Aber der Fragesteller interessierte sich für das Verhältnis der Christen zum Verzehr von Schweinefleisch und nicht für das Verhältnis der Siebenten-Tags-Adventisten zum Verzehr von Schweinefleisch. Hier musste also eine allgemeinere und repräsentative Antwort her, mit der unter Umständen auch ein Katholik, ein Protestant, ein Zeuge Jehovas, ein neuapostolischer Christ, ein Mormone, ein russisch Orthodoxer, ein Evangelikaler oder sonst ein sich als Christ bezeichnender Mensch leben kann. Dass es immer unterschiedlich Lesarten der Bibel gibt, dessen bin ich mir bewusst. Aber du kannst mir glauben, dass ich diese Antwort nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt habe, sondern aus einer intensiven und langen Beschäftigung mit christlicher Hermeneutik und dass diese Antwort darum auch ausreichend fundiert ist. Wenn du das Gefühl hast, dass die Siebenten-Tags-Adventisten aus dem in dieser Antwort berücksichtigten Kreis von Christen ein wenig rausfallen, dann spiegelt dies wahrscheinlich eine Erfahrung wieder, die du in verschiedenen Bereichen sicherlich mit deinem Glauben schon häufiger gemacht hast. Wie gesagt, ich respektiere, woran du glaubst und will das keinesfalls schmälern, aber wenn deine Auffassung vom Christentum von den Auffassungen abweicht, die es im Christentum noch gibt, dann kannst du von der Welt nicht uneingeschränkte Beipflichtung verlangen, denn auch die Schweinefleisch essenden Christen haben ihren Glauben, den sie für richtig und eben christlich halten. Es ist ein Gebot des Anstandes, ach diese nicht zu verprellen.

0
@justschroeder

Die Schweinefleisch essenden Christen wollte ich nicht diffamieren, denn wir sind alle Sünder, die Christus benötigen, auch ich in meiner Eitelkeit. 

Ich respektiere alle meine christlichen Geschwister auch aus anderen Konfessionen mit denen ich auch teilhabe am Neuen Bund mit Christi Erlösung durch sein Opfer, dem wichtigsten Anliegen eines Christen,

selbstverständlich wichtiger als die provokante Frage von Baro629, welche mich eben zur Verteidigung eines Glaubenspunktes meiner Kirche gedrängt hat...  

0
@justschroeder

die juden haben kein problem damit, sich an die regeln zu halten, und das schon ganz schön lange

0

Wieso essen Christen Schweinefleisch obwohl es verboten ist?!

Hallo,

DritterMose 11, 7-8 Das Schwein, denn es hat wohl durchgespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer; darum soll es euch unrein sein. Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein.

Aus der Bibel !

...zur Frage

Verbot vom Schweinefleisch im Christentum. Wieso sehen es viele als erlaubt und essen es?

Immerhin steht in der Bibel folgendes:

3. Mose 11 Vers 4:
"Nur diese dürft ihr nicht essen...

Vers 7 ...das Schwein

Vers 8 ...vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein."

Und Jesus war selber Jude und hat kein Schweinefleisch gegessen. Er hatte sicherlich einen Grund dafür. Wieso folgen die Christen nicht diesem Beispiel?

...zur Frage

Schokolade essen nach Weisheitszahn-OP?

Ich habe am Montag meine Weisheitszähne rausoperiert bekommen und möchte gern Weißbrot mit Nutella essen. Geht das? Ich weiß, dass man keine Milch trinken/essen sollte, aber ich hab so Appetit darauf. Was meint ihr ?

...zur Frage

Abnehmen durch nichts essen?

ich habe es nicht vor aber mich würde es interessieren ob man abnimmt beim nichts oder sehr wenig essen. danke

...zur Frage

Ist Schweinefleisch auch nicht für Christen verboten? Denn laut der Bibel..

Bibel:Das Schwein, denn es hat wohl gespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer; darum soll es euch unrein sein. Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren; denn sie sind euch unrein.“ [3. Mose 11, 7-8]

Das sagt doch klar und deutlich, welches es auch im Christentum verboten ist, oder etwa nicht ?

...zur Frage

Warum essen Christen Schweinefleisch, wo es doch in der Bibel verboten ist?

Hier steht in 3. Mose 11 Vers 7-8

7 und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein. 8 Von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen und ihr Aas nicht anrühren: unrein sollen sie euch sein.

und hier in 5. Mose 14 Vers 8-9

und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: unrein soll es euch sein. Von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren.

Viele sagen aber, dass das nur für die Juden gilt, aber Jesus selbst sagt selbst in Matthäus 5 Vers 17-19:

17 Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen. 18 Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist. 19 Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?