Wieso einen Stock gebissen bei Behandlung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ablenkung. Konzentration auf eine wenn auch schier sinnlose Handlung hilft dem Menschen sich vom Schmerz abzulenken. Wenn man krampfhaft auf den Stock beisst baut man etwas von der Handlungsbereitschaft, die durch den Schmerz aufkommt. Das ist die verhaltensbiologische Erklärung. Lieber eine Ersatzhandlung als dass man die behandelnden Ärzte anspringt oder sonst etwas tut was de Behandlung stört. Durch Schmerz wid eben viel Potenzial aufgebaut, Schmerz fordert eine Reaktion. So ist der Bioroboter Mensch eben programmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Zähne und die Zunge zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Leute sich nicht vor Schmerz unbemerkt die Zunge abbeißen oder ihre eigenen Zähne zerbeißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit man sich nicht selbst verletzt, durch den Aufbiss, als Schmerzkompensationsversuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Betäbungsmittel war es äußerst schmerzhaft, zb das Bein abzusägen. Auf etwas zu beißen lindert das etwas und schützt davor, sich sich selbst zu beißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit man sich durch den Schmerz nicht die Zähne kaputt macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?