Wieso durfte das Flugzeug in Kolumbien bzw. Brasilien starten, obwohl es nicht voll aufgetankt war?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum sollte es nicht starten dürfen? Flugzeuge werden nur ganz selten "vollgetankt, Ausnahmen gibt es z. B. für die B747 für den Flug von FRA nach EZE (Buenos Aires). 

Ansonsten richtet sich die Tankmenge nach Flugplan, Abfluggewicht, Verbrauch, Gelände, Streckenwetter, Ausweichflughäfen etc. 

Ein Problem tritt dann auf, wenn 

a) ein anderes Flugzeug einen Notfall meldet oder 

b) z. B. der Alternate auch gesperrt ist und der Alternate für den Alternate nicht mehr oder nur im Direktflug zu erreichen ist - ohne übermäßiges Hoch und Runter oder links und rechts herum. 

So etwas lässt sich nur schwierig kalkulieren. Wenn die Crew Probleme mit der Elektrik hatte, kommen ja viele Fehlerquellen als Ursache in Betracht. Die einfachste wäre eine falsche Tank- oder Verbrauchsanzeige. 

Warten wir doch einfach den Zwischen- bzw. Abschlussbericht ab. Alle diesbezüglichen Fragen hier bei GF können doch gar nicht beantwortet werden. 

Und wenn doch, stammen die Antworten sowieso aus dritter Hand, also aus der Presse, denn Flugunfallermittler sind hier sicher nicht vertreten - und schon gar nicht Leute, die vor Ort waren. 

Flugzeuge werden regelmäßig nur für den Verbrauch mit etwas Reserve, der für die Flugstrecke und das Abfluggewicht berechnet wird, aufgetankt.

Ein mehr an Treibstoff würde das Abfluggewicht erhöhen und generell zu mehr Treibstoffverbrauch während des Fluges führen.

Vermutlich wird die Auswertung der Flugschreiber etwas zur tatsächlichen Absturzursache, die durchaus auch in Treibstoffmangel (Berechnungsfehler, ungünstige Höhenwindverhältnisse, Leitungsschäden, Triebwerksschaden  o.ä) begründet sein könnte,  hergeben.

Die Tankkapazität eines Flugzeuges spielt da eine untergeordnete Rolle!

Das ist Gegenstand der Untersuchung. Meines wissens nach ist es aktuell unklar, ob das Flugzeug mit einem Zusatztank ausgestattet war, warum die Crew scheinbar völlig überrumpelt wurde und, ob es einen technischen Defekt gegeben haben könnte.

Weiterhin entstanden Verzögerungen, da die später abgestürzte Maschine keine Landeberechtigung bekam, da es einen anderen Notfall zu dieser Zeit am Flughafen mit einem weiteren Flugzeug gab.

es war betankt, der Pilot hat aber keine Zwischenlandung zum Betanken gemacht. Flugzeuge müssen nur für die geplante Strecke plus eine kleine Reserve betankt werden.

KinimodxP 01.12.2016, 17:50

reichen 150 Kilometer als "kleine Reserve"?

0

Wenn du die Zeitung richtig liest, will man genau das erforschen. Wenn alle so schlau wären wie du, wäre das auch nicht passiert. Irgendwo hat es fürchterlich gemenschelt. Auch du machst Fehler und ich hoffe für dich, nicht so entsetzlich tragische.

Was möchtest Du wissen?