Wieso die Furcht vor Kommunismus, was ist so schlimm daran?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die Form des "Kommunismus", den die Welt bisher kennengelernt hat (und wie ihn Karl Marx auch gedacht hat("Klassenkampf")) immer mit gewaltsamen Unsturz und brutalen Exessen am Bürgertum einhergeht. Da der Mensch an seinem Besitz festhält, muss er Zwangsenteignet werden. Die Regierungsform ist immer diktatorisch, da ja verhindert werden muss, dass der Kommunismus demokratisch abgewählt werden könnte.

Sieh Dir Die Geschichte der Oktoberrevolution in Russland an, Mao Tse Tung in China, und auch sonst die kommunistischen Länder, die die Welt so kennt (z. B. Nordkorea, Kuba).

Der Kommunismus hat kein funktionierendes Wirtschaftssystem, so dass die Bevölkerung stets Mangel an irgendetwas hat.

Ein funktionierender Kommunismus bräuchte außerdem eine Menschheit, die integer und nicht korrumpierbar wäre, da bislang in allen bekannten Fällen die Funktionäre auf Kosten des Volkes in bestem Wohlstand leben.

Weitestgehend stimme ich dem zu. Doch ein Zusatzproblem des Kommunismus war auch immer eine recht unfreundliche Konkurrenz, die eine ganz andere Ideologie favorisierte.

1

Die Frage zwischen Demokratie und Kommunismus stellt sich nicht, da der Kommunismus (basis-)demokratische Elemente beinhaltet. 

Der Kommunismus wird verteufelt, da wir ja heute sehen können zu welchen Zuständen seine Perversion in der UdSSR und in China geführt haben. Auch wenn beide Systeme nie kommunistisch waren und bei näherem Blick nicht mal wirklich als sozialistisch gelten können (zmd. ist das streitbar, genug Sozialisten haben sich schon damals distanziert), haben sie die Idee des Kommunismus nachhaltig beschädigt und diskreditiert. 

Das steht natürlich im Kontext zu der langen Geschichte der antikommunistischen Propaganda besonders aus den Vereinigten Staaten, die selbstverständlich ihr kapitalistisches System verteidigen wollten und wollen - was besonders zur Zeit des Kalten Krieges zur Geltung kam. 

Zuletzt ist der Kommunismus aber auch eine Utopie, die nicht gerade leicht zu erreichen ist. Ich teile nicht die Auffassung, der Mensch sei nicht zu so einem System in der Lage, ich denke aber, dass seine ursprünglich als determiniert erhoffte Unausweichlichkeit vielleicht doch viel relativer und waager ist, als früher angenommen; mit anderen Worten: Der Kommunismus und der Weg der zu ihm hinführt ist ein mögliches Ereignis, aber kein notwendiges oder auch nur wahrscheinliches. Nichtsdestotrotz ist die grundsätzliche Idee eine gute, wenngleich die präzise Umsetzung diskutiert werden muss.

Ich teile nicht die Auffassung, der Mensch sei nicht zu so einem System in der Lage

Vielleicht stimmt das?

Allerdings ist der Mensch (sogar fast alle Lebewesen), ein auf konkurrentem Verhalten aufgebautes System. Unterbindet man diese Konkurrenz, indem man die Anreize ausschaltet, dann kann die Folge eine anfangs fast unmerkliche Stagnation sein, die sich irgendwann zu einer Abwärtsspirale beschleunigt

2
@nax11

Vielleicht stimmt das aber auch nicht?

Ich bin kein Kommunist, also sehe ich mich nicht in der Rolle, diese Ideologie zu verteidigen. Das ist ein sehr valider Punkt, aber im Kommunismus geht es ja vor allem um die Vermeidung ökonomischer Konkurrenz, nicht um Unterdrückung jegliche Form dieser. 

0

Der Kommunismus ist an sich nichts Schlimmes. Er ist aber eben eine Utopie und widerspricht dem Wesen des Menschen, generell dem Wesen der Natur und wurde daher nie erreicht. Der Kommunismus wurde in der Vergangenheit oft angestrebt, jedoch dieser in Zwang, Freiheitseinschränkungen, Blut. Am Ende bereicherten sich auch hier nur wenige Privilegierte an den Massen und erschafften ein weitaus schlimmeres System.

Was ausgesprochen traurig ist, da dieser Spezies etwas weniger Egoismus gut tun würde...

0

Wieso Vorurteile über den Namen Kevin?

Hallo, ich habe da eine Frage, und zwar wieso gibt es diese Vorurteile über den Namen Kevin? Ich habe damit seit der 5.Klasse zu kämpfen, dass man mich gleich abstempelt und nieder macht. Ich bin heute in der 11. Klasse und mache mein Abi, dennoch bemerke ich immer wie die Lehrer mich gleich schlechter bewerten, obwohl ich immer sogar noch mehr mache als man sollte und obwohl ich mich immer am Unterricht beteilige. Auch der Satz von meinem Lehrer als ich die neue Klasse kennen gelernt habe : ,, Du siehst gar nicht aus wie ein Kevin.'' Hat da doch schon wieder viele alte Wunden aufgerissen. Umbenennen will ich mich nicht, weil der name aus meiner Herkunft rührt, aber dennoch geht es mir zunehmend schlechter dadurch immer als grenzdebiler, Assi, Schlägertyp oder wie ein dummer behandelt zu werden....

...zur Frage

Wie findet ihr Kommunismus?

Ich bin großer Fan des Kommunismus doch viele Leute sind nur von den Eindrücken Stalins (welcher keinen Kommunismus sondern eine glorifizierte Diktatur geführt hat) überzeugt

Wie denkt ihr von Kommunismus? Denkt ihr es wäre möglich Kommunismus oder eine Version davon in dem heutigen Gesellschaftssystem einzuführen?

...zur Frage

Neues Bewertungssystem Ebay. Käufer dennoch negativ bewerten.

Seit kurzem kann ich als Verkäufer meine Käufer nur noch positiv bewerten. Negative Bewertungen kann ich als Verkäufer nicht mehr vergeben. Wäre es nicht möglich den Käufer dennoch negativ zu beurteilen, zumindest durch den Text der Bewertung? Ich könnte unter positiv bewerten eintragen: Nach 14 Tagen noch keine Bezahlung, aber fragen wo Ware bleibt, schlechter Ebayer. Die Bewertung würde positiv gewertet werden, obwohl der Text etwas anderes sagt. Würde Ebay die Bewertung wohl entfernen? Wer hat es schon mal so gemacht?

...zur Frage

Wird der Sozialismus/Kommunismus jemals funktionieren (eure Meinung)?

Denkt ihr das der Sozialismus oder der Kommunismus irgendwann funktionieren wird ? Bisher gab es denn Kommunismus ja noch nie richtig,und die versuche endeten immer in ner Diktatur und ein Land wo man ungern leben möchte.

Und würdet ihr soetwas gerne haben,wenn wir annehmen das der Kommunismus/Sozialismus funktionieren würde ?

...zur Frage

CMS Systeme Bewerten? Wordpress!?

Guten Tag, ich muss für meine Projektarbeit mich für ein CMS System anhand einer Nutzwertanalyse entscheiden. Raus gesucht habe ich die Systeme: Joomla, Wordpress und Contao, dabei soll Wordpress als bestes System dargestellt werden!

Daher suche ich auch ein paar Kriterien wo die anderen schlechter abschneiden. Derzeit habe ich folgende Kriterien: Installationsaufwand Wartungsintensität Bedienbarkeit Plugin Unterstützung Community

Was für Kriterien könnte ich wie bewerten ohne das es 100% an den Haaren herbeigezogen wurde?

Mein Problem ist ja, dass bereits von Anfang an ein Auge auf Wordpress gelegt wurde und es auch der heimliche Favorit meiner Kollegen war.

Nur was ist ein Projekt ohne die Auswahl einer Software? :P

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen dem kommunistischem Manifest und "Das Kapital"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?