wieso denkt man manchmal wenn man einschläft das man aus dem bett fällt?+ mit absicht aufwachen :D

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das "runterfallen" ist normal.

Damit du die Sachen, die du im Traum machst, nicht in der Wirklichkeit umsetzt, wird ein Stoff ausgesendet, der dein Körper lähmt.

(Bei Fehlern mit diesem Lähmungsstoff führt es zur Schlafwandlerei)

Wenn Teile von dir bereits "eingeschlafen" sind aber andere noch nicht. Dann kommt es zu einem eigenartigem Gefühl, dass dich denken lässt, dass du fällst. Daraufhin erschreckst du dich und wachst wieder auf.

Passiert mir sehr oft (min. 1x Mal pro Woche)

Das ist ein psychologische Phänomen. Habe ich einfal in psychologie gelernt. Nur so genau kann ich es nicht mehr erklären. Hängt aber mit den verschiedenen Schlafphasen zusammen. Es ist der Übergang zum Tiefschlaf.

Du verlierst die bewusste Muskelkontrolle, manchmal zucken die Muskelen dabei auch. Dabei kann das Gefühl entstehen den Halt zu verlieren

Das passiert, weil sich dein "System" beim Einschlafen quasi "herunterfährt". Dabei feuern dann die Synapsen gegensätzliche Impulse. Irgendwie so war das.

Es gibt Traumphasen da kann man den Traum ein bisschen steuern. Und sicher wolltest Du gerne aufwachen, da hattest Du dann die Idee.

ja, das kenne ich. also der 1. ich wüsste auch gerne warum, habe es irgendwo mal gelesen, aber dann wieder vergessen...

Sorry, ich kenne beides nicht. Vllt. warst du ja schon eingeschlafen und hast das nur geträumt. Wenn nicht, frag mal einen Psychologen.

bambi19900 08.10.2010, 19:33

ich bin nicht verrückt oder so. der traum vlt aber das mit dem fallen , da kenne ich viele die das schon hatten

0

Was möchtest Du wissen?