Wieso denken Menschen oft das Jugendliche rauchen weil sie cool sein wollen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus Sucht ist schon mal gelogen. Das ist Einbildung. Nikotin baut sich im Körper innerhalb ein paar Stunden sofort wieder ab das heißt im Klartext jeden Morgen wenn du aufstehst dann bist du "clean". Du hast im Kopf das Verlangen und machst dich somit jeden Tag aufs neue "abhängig"

Das ist auch der Grund warum die meisten von heute auf morgen einfach aufhören weil sie sagen "ich will das nicht mehr"

Das ist reine Kopfsache.

Und warum erwachsene das denken keine Ahnung. Behalte dir einfach im Hinterkopf: wenn sie dir unterstellen du machst das aus coolness denk immer daran...sie haben dementsprechend auch irgendwann aus coolness angefangen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann erkläre mir, wie dein Körper nach etwas verlangt, was er ursprünglich gar nicht kannte und dessen Wirkung ihm nicht bekannt ist. Davon hat er nämlich rein gar nichts, nur teure Schadstoffe, die der Körper sogar abzustoßen versucht. Das Gefühl tritt erst durch Bedienung der Sucht ein, und die Sucht durch den Konsum. 

Konsumieren tust du erstmalig, weil du siehst, dass es in der Gesellschaft und besonders bei Gleichaltrigen so gehandhabt wird. Abgekapselt von dieser und ohne jegliche Kenntnis über die Existenz von Nikotin, würdest du, anders als bei dem grundlegenden Bedürfnis nach Nahrung und Wärme, keinen Drang danach verspüren. Warum, siehe oben. Erst das soziale Umfeld hat dich zum Nacheifern angeregt. Und das Angleichen an die Gesellschaft entspricht hier dem Drang nach sozialem Status = "Coolness". 

Niemand würde sich selbst eingestehen, dass er nur dem Mainstream folgt und nach Geltung strebt, indem er schon in frühen Jahren raucht oder trinkt. (Übrigens sind Zigaretten meines Wissens nach ab 18 freigegeben, du Rebell.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sumpfig
05.03.2016, 01:39

So einen quatsch habe ich schon lange nicht mehr lesen müssen..was hat das mit der Gesellschaft zu tun 4 Milliarden Menschen rauchen nicht ich denke es ist weder cool zu rauchen noch nicht zu rauchen rauchen hat damit nix zu tun mit coolness

0

Naja, ich denke schon, dass das erste Mal rauchen auf dem Wunsch 'cool' zu sein basiert und nicht übermäßig dem Wissensdurst verschuldet ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sumpfig
05.03.2016, 01:27

Könnte schon sein immerhin gibt es bestimmt welche die in Kindesalter ihre erste kippe zu rauchen als cool empfinden deswegen auch diese Vorurteile "ihr raucht nur um cool sein". Ja früher kann sein aber die meisten später nur aus sucht oder Langeweile:D

0

Weil die sich einem Gruppenzwang hingezogen fühlen. Jeder der sich sowas fügt, ist für mich ein dummer Mensch. Das sind dann auch solche, die Blind in Sekten den "Propheten" in den Massensuizid folgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nicht cool" oder "uncool" wird ja auch genutzt als Synonym für "doof". 

Also Rauchen ist uncool. 

Aber sag mal, warum hat Du Deine erste Zigarette geraucht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zum Beispiel bin 16 und rauche aus sucht weil mein kopf danach verlangt und größtenteils auch aus Langeweile aber nicht um cool zu sein das habe ich noch nie gemacht.

In Ordnung. Nur welche Motivation hat dich dazu bewegt, mit dem Rauchen anzufangen ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sumpfig
05.03.2016, 01:19

Weil ich als Kind kippen aus der Tasche meiner Mutter geklaut habe und mit Einen Kollegen aus Neugier geraucht habe aber nie um cool zu sein es wsr normal für uns nix besonderes 

0

Keine Ahnung wie die darauf kommen ich bin 14 Rauche auch und tue es auch nicht aus Coolness. Höchstwahrscheinlich weil viele es damals deswegen getan haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?