Wieso denke ich immer so?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey LolaLove,

ICH kann dich verstehen!!! Ich hatte diese Art zu Denken auch jahrelang! Man hat so unendlich viele Fragen und keiner kann sie einem beantworten...das zermürbt einen und man macht sich noch mehr Gedanken!

Ich mach mir auch heutzutage noch über sehr viele Sachen Gedanken, mitunter auch noch in der Form, wie du es geschildert hast...man findet die Welt einfach ungerecht! Aber glaube mir, wenn du etwas älter wirst, kannst du besser damit umgehen und du siehst es nicht mehr so negativ, sondern erkennst das Großartige an der Welt, weißt dein Leben zu schätzen und tust alles, um das Leben deiner Mitmenschen auch so schön wie möglich zu gestalten...!

Ich glaube, dass wir so sind, liegt daran, dass wir sehr sensible, emotionale und großherzige Menschen sind, die dazu neigen, das Unglück der Welt nicht akzeptieren zu können.

Du hast das in deinem Text auch sehr emotional rüber gebracht, so dass viele, die deinen Text gelesen/beantwortet haben, nicht in der Lage waren sich in dich hinein zu versetzen. Vor allem, weil sich die meisten eh keine großartigen Gedanken machen, sondern einfach ihren Senf dazu geben...😉

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und etwas Mut für die Zukunft machen - wie gesagt, ich kann heute als junge Erwachsene super mit diesen Gefühlen umgehen...!☺

Alles Liebe und einen schönen, sonnigen Tag🌞

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolaLoveXD
25.07.2016, 15:55

Vielen Dank für deine Antwort!

1

Ich will dir ja nichts kapput machen aber du solltest dich nicht
verstellen um das Leben als schön wahr zu nehmen , der größt Teil der
Menschen sind Dreck es gibt aber wenige die zu dir passen und mit den du
vlt befreundet sein kannst , diese solltest du fest halten und nicht
wieder los lassen , mag sein das auch du dein Teil zu dieser Ansicht
beiträgst aber sicher nicht alles , und ich denke nicht das deine
Ansicht als falsch bezeichnet werden kann .

Rumo hat recht ich denke ein
paar Freunde mit den du Spaß haben kannst und die für dich da sind ,
sind mehr Wert als die ganze Erde , und wenn du erstmal solche Personen
gefunden hast kannst du sicher das Lebens wieder als schön entfinden.

Finde Leute die dein Idealen entsprechen und lebe gemeinsam mit
denen , aber es bleibt das Problem mit den schlechten Menschen , jeder
hat sein eigenen Weg mit denen umzugehen , völlige isolation , einfach
aus den Weg gehen wo es geht , verstellen ect. niemand aus du selbst
kann dir sagen was das richtige für dich ist aber wenn du freunde hast
fällt dir das ganze leichter , ich hoffe du kennst die Bedeutung von Freundschaft

Fazit: Finde Freunde , komm klar damit das du mit deiner Einstellung auch richtig liegst , und fasse ein Entschluss wie du mit deiner Situation und den Menschen umgehen willst , das ist jedenfalls mein Weg , denn wenn du ewig darüber nachdenkst kommst du nicht voran , such dir ein Ziel und ein Weg

nochwas , du solltest nur das was du für richtig hälts verstehen und vlt für deine besser Zukunft benutzen aber mach auf keinen Fall das was andere von dir wollen wenn es dir selber nicht passt

Und ganz wichtig : Belüg dich nicht selbst

hoffe hat dir geholfen und dich nicht weiter kaputt gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auch die schönen Dinge wahrnehmen. Sicher sind die Menschen sehr egoistisch. Und psychische Erkrankungen nehmen zu. Aber da sind auch schöne Dinge. Jemand, der Gutes tut und ein Geschenk bekommt. Fremde, die helfen in der Not, wenn Freunde weg sehen und versagen. Liebe Briefe. Ein Lächeln eines Fremden heute. Hatte sicher einen Grund dafür mich anzulächeln. Es werden immer Menschen ausgegrenzt werden wegen irgendwas. Da sollte man einfach drüber wegsehen und anders sein. Achte mal auf Kleinigkeiten. Da findet man immer was positives. Bei mir war es heute eine Arzthelferin, die lieb zu mir war. Der Nachbar, der nach meinem PC sah. Die Tiere, die ich rettete und nun glücklich sind und schmusen. Eine Blume am Wegesrand. Die Reaktion eines Freundes, daß er gespannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt bei jungen Menschen in der Pubertät und der Adoleszenzphase häufig vor, dass sie über den Sinn und den Unsinn des Lebens nachdenken und davon eine Krise bekommen.

Es ist gut, dass du dir Gedanken machst, und du brauchst nicht zu meinen, dass du jetzt völlig verrückt seist. Es ist besser, sich Gedanken zu machen als dass man nur ganz kindisch und egoistisch seinen eigenen Spaß sucht und sich damit zufriedengibt.

Die Welt ist nicht heil, und das wird sie auch nie werden. Es wird immer Unzulänglichkeiten geben.  Aber trotzdem gibt es Liebe und Schönheit und Wunder, und das Leben ist es wert, als wertvoll entdeckt und gelebt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt das Problem bei dir?!

Ich habe das Gefuehl dass du ganz normale Sachen, die nicht in dein Wertsystem pasen, persoenlich nimmst, Angst vor ihnen hast. Aber sie haben mit dir gar nichts zu tun! Fakt ist, dass Menschen nicht perfekt sind, und das ist am Ende, was sie menschlich und liebenswert macht. 

Und mal im Ernst, hast du noch nie etwas dummes und unueberlegtes gemacht, das andere ganz anders auslegen koennten, als du es in dem Moment gesehen hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich so schlimm ist, dass Du an nichts anderes mehr denken kannst, könnte es sich auch um Zwangsgedanken handeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolaLoveXD
12.05.2016, 10:24

Und was sind zwnagsgedanken? wie bekomme ich sie los?

0

Ehm ich finde du bist gerade nicht viel besser als die Menschen,  über die dich beschwerst. Du musst aufhören nur das schlechte in der Menschheit zu sehen. Siehst du nicht auch die schönen Dinge? Mütter und Väter die sich liebevoll um die Kinder kümmern, Polizisten,Feuerwehrmänner die anderen Menschen das leben retten. Sozialarbeiter die Kindern eine neue Zukunft und Hoffnung schenken, Ärzte (wie bei Ärzte ohne Grenzen) andere menschen retten und ihr bestes geben, Tierschützer/ärzte etc. die für das Wohl der Tiere kämpfen... Es gibt noch wahre Freundschaften- ich habe definitv welche und ja es gibt auch ehrliche, aufrichtige Liebe, es gibt so viele menschen die wunderbar tolerant sind- Den es egal ist, ob man homosexuell ist oder eine andere Hautfarbe hat oder Religion. Natürlich gibt es leider auch asoziale Menschen, die schlimmes tun und wie du sagst Monster sind. Aber die Menschheit ist so vielfältig so unterschiedlich dass du das bitte nicht die ganze Menschheit schlecht siehst. Ich reg mich auch auf über solche dummen Leute die rassistisch sind und asozial - aber ich verliere dabei nicht den Glauben an die Menschheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil du mit deinem leben selbst nicht zufrieden bist. du solltest alles ein wenig lockerer sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolaLoveXD
12.05.2016, 10:23

Das problem bei mir ist es, ich will es immer jedem recht machen, wenn andere nicht glücklich sind kann ich es irgendwie auch nicht sein...

0

Alle Menschen sind verschieden- und das ist gut so!

Stell Dir mal vor alle waeren gleich- das ist dann auch nichts

Respektiere jeden Menschen wie er ist- Du kannst Dir die Menschen aussuchen mit denen Du Kontakt haben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oyno564
12.05.2016, 10:34

Versuch auch nicht jeden alles recht zu machen. Das ist nur Stress für Dich. 

Das hab ich auch versucht .... 

Sei ein bisschen egoistisch- zuerst muss es Dir gutgehen. Mach alles so das es Dir gefaellt- das müssen dann die anderen akzeptieren. Viel Glück!!!

0

Was möchtest Du wissen?