wieso denke ich ich will mir wehtun kann es dann aber nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sei froh, dass du es nicht kannst.
Ich - als Ritzerin - sage dir nur eins: Bitte, bitte (!!!) fang niemals damit an .. auch, wenn du es jetzt vielleicht nicht hören willst oder es dir nicht vorstellen kannst oder sonst was, es gibt nichts Schlimmeres, als dauernd diesen Drang zu haben, sich selbstzuverletzen. Außerdem musst du dich am Ende dauernd für deine Narben rechtfertigen und wünscht dir, du hättest niemals damit angefangen, weil du dir eingestehst, dass es das Dümmste ist, was du jemals getan hast ... es ist leider nicht so einfach, wieder damit aufzuhören.
Wenn du einen Streit hast oder Probleme, dann versuche sie zu lösen. Wenn es aber schlimmer wird mit den Gedanken, dann kannst du ja mal darüber nachdenken, zu einer Therapie oder sowas zu gehen ... aber bitte fang niemals damit an.

Ich glaube, immer, wenn sich jemand wehtun will, kommt im Hinterkopf so der Gedanke: "Das Leben geht weiter! Mir selbst Leiden zu zufügen bringt nichts! Irgendwann muss was anderes passieren." Und wenn man versucht, das Leben zu beenden und es nicht kann: "Manche Sachen machen aber so Spaß! Ich würde niemals wieder in irgendeiner Art etwas fühlen können, das riskiere ich nicht!"

du hast anscheinend den handg zum selbstverletzten um so frust trauer oder wut zu verdrängen oder möglicherweise auch aus andren gründen aber kannst es nicht aus einem ganz einfachen urinstinkt:du weißt dass es wehtun wird .

Ja - es ist gut, dass du es nicht kannst. Es könnte sich dabei um sogenannte "Zwangsgedanken" handeln. Du denkst etwas, obwohl du es nicht denken willst. Dabei handelt es sich definitiv um ein psychisches Problem. Ob eine Behandlung notwendig ist, hängt davon ab wie sehr du darunter zu leiden hast. Spätestens wenn du dich wirklich selbst verletzt, ist eine Psychotherapie ein Muss. Sonst rutscht du ab.

Hi kiwi,

Du weist nicht, was Du mit Deiner Wut in Dir machen sollst.

Jeder reagiert ja auf Wut oder Frust anders,........ Du scheinst sie ein wenig an Dir (wenn auch bisher nur in DEinen Gedanken) aus zu lassen.

Ich hoffe, dass Du ein andere Ventil findest mit Deinem Ärger und Deiner Wut umgehen zu können!

PS: Die Gedanken kenne ich auch von mir, leider waren es nicht immer nur Gedanken und ich habe manchmal wirklich mit der Faust gegen die Wand gedonnert - davon hatte ich aber nie was, ausser ne dicke Hand!

ich denke auch nicht das ich das je machen werde nur die Gedanken machen mich verrückt

0

wahrscheinlich willst du dir gerne weh tun weil du dich in dem moment garnicht wohlfühlst in deiner haut aber eigentlich ist dir auch klar das es dumm ist sich selber schmerzen zu zufügen und das es dir nichts bringt

und was kann ich dagegen machen?

0
@kiwi97

ich würde mal sagen du solltest mit jemanden drüber sprechen.. mit deinen eltern wenn du dich gut mit denen verstehst oder geh mal zu deinem arzt der kann dir bestimmt helfen das ist glaubich das beste bevor du damit anfängst dir wirklich weh zu tun klar ist es unangenehm zu einem arzt zu gehen und dem so was zu erzählen aber der wird dich schon nicht auslachen.. bist du den mit dir selber unzufrieden oder wieso hast du so einen hass auf dich das du dir vorstellst dir selber schmerzen zu zufügen?

0

ich hab des auch nur leider krieg ichs immer hin mir wehzutun.. erst bin ich 'wütend' dann tu ich mir weh dann sitz ich auf meim bett und heul im moment passiert des oft weils mir im moment echt nich gut geht.... wer tipps für mich hat bitte als kommentar!!

Was möchtest Du wissen?