Wieso braucht man genau 3 Phasen in einem elektrischen Haushalt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Etwas Anderes bekommt man heutzutage nicht mehr. Jedes Haus wird mit Dreiphasen-Wechselstrom (400V) versorgt.

Im Haus wird üblicherweise allenfalls der Herd direkt mit diesem Strom versorgt, die drei Phasen werden deshalb auf drei verschiedene separat abgesicherte Stromkreise im Haus verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drei Phasen bringen den "Starkstrom" bzw. Drehstrom ins Haus.

Kochmulden und Backöfen werden an den Starkstrom angeschlossen, weil diese Geräte sehr viel Strom ziehen. Wenn man drei Phasen verwendet, kann man das mit geringerem Leitungsquerschnitt realisieren und es entstehen geringere Leitungsverluste.

Manche Geräte (Drehstrommotoren) brauchen die drei Phasen, damit sie sich überhaupt drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte was ist ein "elektrischer Haushalt", bitte die Frage besser formulieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Winterwerber
31.12.2015, 11:48

Das ist ein Haushalt der Elektrisch ist...was meinen sie damit ?

0
Kommentar von RubberDuck1972
01.01.2016, 05:15

ein "unelektrischer" Haushalt wäre dann ein Eierkohlen-, Holz-, Gas- und Kerzenlicht-Haushalt. :)

0

3 Phasen sind einfach zukunftsicherer.Man hat z.B.den Vorteil,dass man den E-Herd auf 3 Sicherungen verteilen kann.Auch ein Durchlauferhitzer ist mit 3 Phasen einfacher anzumelden. LG gadus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?