Wieso (BRAUCHEN) mögen manche Leute (unter anderem auch ich) Reizüberflutung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil es dich ablenkt von anderen Dingen.  Wenn wir zuvielen Reizen ausgesetzt sind bleibt kein Platz mehr um sich Gedanken um irgend etwas zu machen.
Quasi wie eine Flucht. 

Wobei ich Niemanden kenne der das braucht. Mal ein Abend ja. Aber ständig eher nicht. Im Gegenteil das löst meist nur Stress aus.

Was du da machst ist sogar gesundheitsschädlich.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von collin12345
17.07.2017, 19:18

Aber ich fühle mich einfach nur gut dabei und es entspannt sogar sehr. Ablenken von Gedanken... Hmmm... Ich denke sehr viel nach. Das stimmt schon, aber vor meinen Gedanken "fliehen" tu ich persönlich eigentlich nicht, da ich sehr gerne am Denken bin. was ich aber auch noch sagen muss: Für mich ist nichts genug. (Lautstärke, Emotionen, Geschmack beim Essen, etc.) ICH BRAUCHE EINFACH MEHR und zwar von ALLEM!!! Ich bin sozusagen unersättlich.

0

Hey!
Eine spannende Frage, die mich beim Beobachten von Menschen auch schon länger beschäftigt.

Es gibt dazu verschiedene Optionen, die mir spontan einfallen:
Zum einen ist es so, dass manche Menschen eine höhere Reizschwelle haben als andere (vor allem extravertierte) und da das Gehirn ein Verlangen hat, ausreichend stimuliert zu werden, und der normale Alltag für manche nicht ausreicht, kann es sein, dass das nur diese extremen Reize schaffen.

Dann gibt es noch die Suche nach Reizen, die z.B. bei AD(H)S auftritt, was vielleicht paradox klingt, weil ja viele mit ADHS überfordert sind von Reizen. Nur Spekulation, aber vielleicht is das die Suche nach dem "Superreiz", um nicht von anderen Reizen abgelenkt zu werden. Oft führt das leider zu Drogenabhängigkeit.

"Reizlust" habe ich auch bei Opfern von Traumata oft beobachtet oder Menschen, die generell große Probleme haben, die sie in dem Moment nicht bearbeiten können und so starke Reize brauchen, um sich von den Problemen abzulenken.

Oft tritt das Regulieren von Emotionen mit Reizen auch bei Menschen auf, die ein Problem mit der emotionalen Selbstregulation haben. Sie müssen sich dann besonders stark mit externen Reizen befriedigen.

Ich würde anhand deiner Beschreibung davon ausgehen, dass du bei dem enormen Bedarf an Stimulation sehr gefährdet bist, Drogenabhängig zu werden - ich würde dir also sehr empfehlen, dir eine ausreichende Stimulation zu suchen, die nicht zu Problemen führen kann (wie Abhängigkeit, soziale Probleme, Straftaten etc.) oder auf die Suche nach Ursachen zu gehen (z.B., wenn du befürchtest, damit vor etwas wegzulaufen).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von collin12345
17.07.2017, 20:57

Die Gefahr Drogenabhängig zu werden, besteht bei mir nicht ^^ und vor etwas weglaufen tu ich auch nicht, aber ich brauche extrem viel reize um glücklich zu sein... Sprich laute Musik, viel bass (zum spüren und essen darf auch nicht mild sein, Filme müssen extremst spannend sein und so weiter) ich höre auch immer wieder gerne extremst ruhige lieder wie zum Beispiel o solo darkness oder seico - Endless oder gar Marconi Union - Weightless. Aber dass nur wenn ich im bett liege oder zum runterkommen. Wenn ich laut Musik höre umd mich diesen Fluten von reizen aussetze, dann bin ich einfach nur glücklich...

0

Also Reizüberflutung ist was anderes. Sind eigentlich nur ein paar wenige , nicht mal besonders starke Reize, die immer wieder wiederholt werden. Guck dir mal n Transformers-Film an. Das ist Reizüberflutung. :D

Meine Vermutung ist, dass du das Video magst, gerne rauchst, gerne Energy Drinks zu dir nimmst und gerne übertreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von collin12345
17.07.2017, 19:20

Aber auf 9-Facher geschwindigkeit :D und auf Voller Lautstärke xD

0

Vermutlich sind Sie einfach schwerst gestört, anfällig für den Missbrauch von psychoaktiven Substanzen und haben vermutlich auch eine Anfälligkeit für Aggressivität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von collin12345
17.07.2017, 19:08

Ich rauche ab und zu bischen cannabis (extremst selten) und ich bin das genaue gegenteil von Aggressiv ^^


Zu dem schwer gestört: Jap :D dass kann sehr gut sein :P xD

0

Was möchtest Du wissen?