Wieso brauche ich soviel Routine?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo helpergirl,

ich habe mal gelesen, dass Routine gut für die Psyche sein soll. Damit bekommt man ein gewisses Gleichgewicht in seinen Alltagsablauf.

Aber

zu viel Routine ist dann wieder ungesund, wie du selbst schon bemerkt hat.

Also lass dir genügend Freiraum, dass du auch mal was Unvorhersehbares einschieben kannst. Oder brich aus deiner Routine aus.

Abwechslung ist nämlich auch gut für die Psyche. Gerade wenn man so ein durchorganisiertes Leben hat.

Gehe mal andere Wege. Stehe mal früher auf. Plane (eher der falsche Ausdruck) auch mal spontane Sachen mit ein.

Alles Gute

Virginia

Wie bitte schön kann man innerhalb von vier Minuten seine komplette Morgentoilette und das Anziehen hinter sich bringen? Wahrscheinlich legst du dir auch die Kleidung am Vorabend schon zurecht.

Innerhalb von 10 min zu frühstücken fände ich ungemütlich.

Wenn man Panikanfälle bekommt, nur weil ein Einkauf angesagt ist, dann ist das schon pathologisch.

Wieso du soviel Routine brauchst, ist per Ferndiagnose schlecht zu sagen. Wenn du es wirklich genau wissen willst, dann begib dich in eine psychologische Behandlung.

Hey! Morgentoilette kommt nach dem Essen (Zähneputzen, Make-Up, Waschen)! Die Kleidung lege ich mir schon zurecht. Manchmal auch 2 versch. Outfits wenn ich nicht weiß wie das Wetter am nächsten Tag wird.

0
@helpergirl123

Okay, die meisten Leute würden sich wohl erst waschen/duschen, eincremen, kämmen und anziehen und dann zum Frühstück gehen.

Ziehst du dich denn zuerst an, bevor du zum Frühstück gehst, oder frühstückst du im Schlafanzug?

Wenn man sich die frische Kleidung über den vom Nachtschweiß durchgeschwitzten Körper streift und sich nach dem Frühstück wieder zum Waschen ausziehen muss, ist das nicht so sehr praktisch.

Dass das Zähneputzen erst nach dem Frühstück drankommt, hat einen gewissen Sinn.

0

Ich denke, dass das eine Art von Ritualen für dich ist. Sie geben Dir Halt, Orientierung und Sicherheit. Vielleicht liegt es an etwas fehlendem Selbstbewusstsein, dass du noch immer soviel davon brauchst. Für kleine Kinder ist das enorm wichtig, dass solche Rituale praktiziert werden, damit sie offen für anderes sind, nur mit zunehmenden Alter sollte dann auch eine gewisse Selbständigkeit und Selbstbewusstsein hinzukommen. Versuche dein Selbstbewusstsein zu stärken. Vielleicht probierst du in ganz kleinen Schritten, dich von dem ein oder anderen mal zu lösen und es ganz anders zu machen. Mit der Zeit wirst du sehen, dass das gar nicht so schlimm ist und wirst die neue Flexibilität schätzen lernen. Suche die andere Sachen/ Personen die dir Halt geben, dann wird dir das auch etwas leichter fallen. Viel Erfolg

respekt um 06:24 aufstehen und 16 minuten später fertig sein, dafür brauche ich 2 stunden... Einige menschen sind nun mal so das gibt ihnen Struktur und Sicherheit im Alltag. An sich ist das ganze auch nicht schlimm, so lange du zwischen durch mal eine Break machst und einfah spontan los ziehst!! Aber ich finde es eigentlich lachhaft, mein leben läuft etwas extremer ab und das muss auch so sein, sonst würde man auch nichst schaffen... Was denkst du den was arbeiteten Mütter/hausfrauen für einen Alltag haben, es muss geplannt sein sonst erreicht man auch nicht viel....

und waschen und Zähne putzen machst du in 4 Mintuten ?

0

Das hört sich fast nach eine Art Zwangsstörung an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsst%C3%B6rung

Am besten wäre es, wenn Du mal mit einem Arzt sprichst. Organisiert zu sein ist gut, aber man sollte flexibel sein und wenn Du bereits Panikanfälle wegen Dingen wie Einkaufen gehen bekommst, brauchst Du Hilfe.

Hi, ich würde mich der Meinung von GermanSailor anschliessen. Vielleicht hast Du auch ein enormes Sicherheitsbedürfnis. Was steckt denn tiefer dahinter? Was genau macht Dir Angst? Ich meine nicht die Spontanität. Je früher Du Dir Hilfe holst, desto eher kommst Du da wieder raus. Wenn dieser Zustand sich über Jahre hinzieht, verknüpft sich dies mit allen Fasern Deines Gehirns, Deines Lebens und dann ist eine Heilung sehr schwierig. Sei liebevoll und achtsam mit Dir. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Mut

du wirst im Leben mal große Schwierigkeiten bekommen wenn du dich nicht änderst, denn im Leben kommen oft unvorhergesehene Sachen, wo du durch musst und wo du nicht gefragt wirst ob du das jetzt kannst z.B. eine Krankheit, ein Umzug, im Beruf, ein anderer Chef. Denk mal an die Flutopfer. Stell dich vor, dir passiert sowas, oder ganz einfach: Dein Wecker weckt dich nicht, du musst dich beeilen......ich könnte jetzt noch X Beispiele aufzählen. Denk mal drüber nach.

Einfach das Handy und alle anderen Uhren ausschalten, das beste aus dem Tag und den Wochenenden machen und fun haben! ;)

Hol Dir prof. hilfe

auch was Deine Morgentoilette angeht, weil 4 min vom Aufstehen bis Anziehen ist zu wenig

Was möchtest Du wissen?