Wieso bin ich so, Was ist los?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

warst du mal beim Arzt damit? Vielen Leuten geht es so wie dir - das klingt sehr stark nach Depressionen bzw. einer depressiven Phase. Man ist Lustlos, Freudlos, zieht sich total zurück. Wie sich das alles genau auswirkt, unterscheidet sich bei jedem - manche haben totale Zusammenbrüche, andere wiederum stumpfen total ab und fühlen gar nichts mehr.

Aber dagegen bist du keineswegs machtlos. Depression ist vielleicht nicht sichtbar wie ein aufgeschürftes Knie oder ein eingegipster Arm, man sollte das jedoch genauso ernst nehmen und behandeln lassen. Dass du erkannt und eingesehen hast, das etwas nicht stimmt, ist schonmal der erste Schritt in Richtung Besserung. Was du jetzt tun musst, ist, dir Hilfe bei einem Psychologen zu suchen. Da kannst du ganz einfach deinen Hausarzt um Rat fragen, der wird dir da Adressen nennen können, oder aber du gehst zu einer Beratungsstelle - Adressen zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe gibt es im Internet.

Ich weiß, das ist immer ein bisschen schwer, diesen Schritt zu gehen. Aber versuche, es zu sehen wie einen normalen Gang zum Arzt, wenn du krank bist. Depression ist eine Krankheit, die nicht unterschätzt werden sollte - sie stiehlt einem das, was im Leben am wichtigsten ist: Die Lebensfreude. Und wohin das führen kann (nicht zwingend muss - aber kann), das kannst du dir ja sicherlich selbst denken..

So, ich wünsche dir viel Kraft auf deinem Weg. Du kannst das schaffen - nur nicht aufgeben :)

Liebe Grüße,

Traumbluete


Danke, für deine Hilfe.. ich schätze das wirklich sehr da ich einfach nicht mehr weiter weiß.. ❤

0

Was möchtest Du wissen?