Wieso bin ich so anders als die anderen? Werde ich noch normal?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Laß dich davon nicht kirre machen, spätestens nach der Schulzeit relativiert sich viel davon. Du schreibst gute Noten, machst das, was dir Spaß macht, treibst sogar Sport, obwohl es sich nicht reizt, das ist doch alles in Ordnung.

Natürlich fallen dir jetzt die Unterschiede zu deinen Mitschülern extrem auf, und wenn dein Vater auf dich einredet, ist das natürlich kontraproduktiv. Aber du bist in Ordnung, so wie du bist.

Wenn die Schule vorbei ist und du vielleicht studierst, wirst du gegenüber deinen jetzigen Mitschülern enorme Vorteile haben. Wenn du dich aus dem elterlichen Umfeld gelöst hast und allein lebst, brauchst du keine großen Experimente mehr machen, wer du überhaupt bist. Wenn du einen großen Wortschatz hast, ist das nicht komisch, sondern von Vorteil für dich. Vielleicht musst du dir hier nur die Frage stellen, warum du ihn wann einsetzt. Sprachgefühl hat auch ein Stück weit damit zu tun, eine seinem Gegenüber angemessene Sprache zu sprechen.

Vielleicht schwimmst du nicht mit dem Strom, aber das heißt nicht, das du nicht normal bist. Normal ist eh ein sehr relativer Begriff.

Lediglich als Anmerkung: Verfall nicht auf die Idee, Dialekt hätte etwas mit fehlendem Intellekt zu tun. Das ist ein typisch deutscher Irrglaube. In keinem anderen Land schämt man sich dafür, seinen Dialekt zu sprechen.

sei stolz auf dich! so wissbegierige menschen sind selten und etwas ganz besonderes! mach weiter und bleib wie du bist! ausserdem: wer bestimmt was "normal" sein soll? ;) du bist du, und das ist das wichtige daran!

Es gibt keinen normalen Menschen, wer definiert 'Normal' ? Manche Meschen haben halt andere Interessen als andere. Deine Hobbys/Freunde/Umwelt verändert dich ständig. Mach einfach weiter wie du es gerade tust, du machst alles richtig! Du lässt dich nicht verändern und das ist gut. Evtl. findest du dann ja irgendwann Gleichgesinnte mit denen du dich super verstehst. Wenn mir jemand sagt welche Wörter ich benutzen soll, würde ich sagen: Ich kann sagen was ich will.. Also so welche die einem sagen was man zu sagen hat und was nicht, naja.. Bleib wie du bist, dass ist das wichtigste.

Du bist doch super. Ich finds jedenfalls besser so, als mit irgendwelchen Hohköpfen mit dem Strom zu schwimmen. Du bist eben mehr so der Kopfmensch und nicht so sehr von Hormonen gesteuert. Das ist sehr nützlich

Ok, in Sachen Sozialkompetenz könnte man vielleicht noch was verbessern. Versuch dich sprachlich ein bisschen anzupassen. Muss ja nicht sein, dass die anderen einen als arrogant ansehen, obwohl man es nicht ist. Es sei denn du willst dich bewusst abheben. Dann hätte sie natürlich Recht mit der Arroganz. Und kapsel dich nicht zu sehr von den anderen ab. Soziale Kontakte bringen einen weiter als alles Kopfwissen.

Ach... das ist doch gar nicht schlimm was du da so sagst, deine Interesse sind halt anderes als die der anderen, ich sehe da nicht wirklich viel schlimmes dahinter. Ich bin auch ein wenig abgeschräckt wenn man es so nimmt, doch ich mache mir nichts daraus. Hauptsache man bleibt so wie man sich gut findet :D

Bist halt zu Toll für die Mainstream Welt. Alter... es gibt genug Leute die sich auf für viele Fächer Interessieren. Meinst du Physik Studentin haben kein bock drauf?

Du bist nunmal wie du bist. Und du scheinst intelligent zu sein. Mein Gott. Manche treiben gerne Sport, andere lesen lieber.

Du bist vollkommen normal? Du hast halt deine eigenen Interessen...

Sei stolz irgendwann verdienst du mit deinem wissen fette kohle

Du bist normaler als andere! Weiter so!

Junge aus dir wird nich was ;)!

Du bist anders als die anderen SEI STOLZ DRAUF! Solche Leute sind leider gaaaannnzzzzz selten

  • Noch das soll NOCH heisen !!!
0

Was möchtest Du wissen?