Wieso bin ich nur so dumm gewesen ...?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann dir sagen was mit ihm los ist. Er liebt dich und verzweifelt daran das seine Liebe zu dir dich nicht aus deinem tief rausholt. Das du trotz allem do schlecht drauf bist und dich selbst verletzt. 

Versuch dich mal in seine Lage zu versetzen, wie hilflos und machtlos er sich fühlen muss!!!

Es ist gut das du in Behandlung bist, aber bitte lass diese ritzerei sein. Irgendwann bist du gesund und hast Kinder und das Leben ist wieder lebenswert und du hast diese scheiß Narben! Das stempelt dich ein lebenlang als psychisch labil ab. Schrei in ein Kissen oder sonst was, nur lass diese selbstverletzungem

Sabsi69 12.11.2016, 16:45

Danke für das Sternchen, aber wichtiger ist, konntest du nochmal mit ihm reden und es klären? 

0
Charlieee001 16.11.2016, 00:08

tut mir leid .. Ich hab den Kommentar jetzt erst gesehen .. Kurz nach dem er gegangen war schrieb er mir auf WhatsApp.. Und daher es mir leichter fällt zu schreiben als zu reden schrieb ich ihm halt das es mir leid tut und ich ihn nie verletzten wollte .. Das ich feige war und ihn liebe.. Daraufhin kam er zurück und wir haben weiter geredet.. Und ich hab ihm versprochen das ich das mit dem ritzen lasse .. Und jetzt ist es den Umständen entsprechend okay

0
Sabsi69 16.11.2016, 08:12
@Charlieee001

Du hast da echt einen Schatz gefunden. Ich kann dir nur raten offen zu ihm zu sein, er kann dir eine gute stütze sein, wenn du es zulässt. 

Ich hoffe du schaffst das mit dem ritzen zu überwinden! Überlege mal wenn du gesund bist und diese Narben hast. Es wird Leute geben die dich darauf ansprechen werden ( was ich prinzipiell besser finde als hinterm Rücken zu tratschen) , das bringt dich aber in die Situation das du dich rechtfertigen willst, das ist verdammt Scheibe. Denn es wird mal zu deiner Vergangenheit angehören und jeder macht sich einen Reim drauf oder Stempelt dich ab. Alles gute 

0

Wie lange geht das denn nun schon so, bzw. gab es schon oft solcher Kritikpunkte von ihm gegenüber dir? An sich finde ich beide Seiten verständlich. Für ihn wird es anstrengend sein oder nicht nachvollziehbar, wieso du so bist wie du bist. Diese Verzweiflung hat er indirekt damit nun kundgetan.

Und dass du dich von ihm hast einschüchtern lassen, ist ebenso gut nachvollziehbar. Mit seinem Reden hat er dich zumindest unterbewusst angegriffen und in eine Ecke gedrängt. Doch Fragen in einer Art des Vorwurfs zu formulieren, ist der Situation nicht angemessen. Wenn ihr euch nochmals in so einer Situation befindet solltet, dann sag ihm, wie du dich in dem Moment fühlst. Er hätte es eigentlich bereits durch dein Weinen merken müssen.

Ansonsten kannst du ihn auch nachträglich darauf ansprechen (oder ihm schreiben), wie all das auf dich wirkt und womit du gerade kämpfst.

In Zukunft müsst ihr eine eigene Art an Kommunikation entwickeln, wenn ihr nicht so offen über solch schwierige Themen sprechen könnt. Zudem darf er dich auf jeden Fall zu nichts zwingen und du musst lernen, mehr Vertrauen in ihn legen zu können.

Nichts dummes anzustellen ist schon mal eine gute Idee. Ritzen oder andere schlimme Sachen ist eine schlechte Idee.

In einer Beziehung ist es wichtig zu reden. Besonders wenn es einem schlecht geht. Vetrauen ist das A und O. Ich denke mal, du bist ein sehr nachdenklicher Mensch. Nachdenkliche Menschen treffen häufig die falschen Entscheidungen. Das ist aberauch ganz normal. Dein Freund will dir helfen, also gib ihm das Gefühl gebraucht zu werden.

Du trägst eine schwere Last mit dir rum? Dann gib ihm was davon ab. Zusammen ist es nur noch halb so schlimm. Ihr seit ein Team also benehm dich auch wie ein Teamplayer. Du musst lernen zu reden und nicht alles in dich hinein fressen. Irgendwann staut sich der ganze Frust und du stellst was dummes an.

Wenn ich du wäre, würde ich ihm jetzt schreiben und sagen was dich bedrückt. Für einen Partner ist auch schwer, wenn sie die andere Person nicht helfen lassen will. Sag ihm was du fühlst

Also erstmal möchte ich Dir sagen, dass es mir leid tut dass es dir so schlecht geht.

Dein Freund hat dir ja zugehört und wollte wissen was los ist, also zeigt er dir ja interesse.

Du warst grade wohl einfach überfordert mit der Situation, vielleicht weil du auf diese Konfrontation nicht vorbereitet warst.. 

Ich denke dass es erstmal gut ist, dass dein Freund jetzt weiß wie es dir wirklich geht. So könnt ihr auch zusammen Lösungen finden, dafür sind Beziehungen da.

Vielleicht müsst ihr beide einfach mal ne Nacht darüber Schlafen und das verarbeiten. 

Ich sehe keinen Grund, wieso er sich jetzt von dir trennen sollte. Wahrscheinlich weiß er einfach nicht wie er damit umgehen soll. Am besten Sprecht ihr nochmal in ruhe über euch und über die Situation, wenn du dich etwas beruhigt hast. 

Ich wünsche dir aufjeden Fall ganz viel Glück und hoffe dass es dir bald besser geht! 

Versuche ihm doch zu schreiben, was dich bewegt....beantworte seine Fragen für dich auf Papier oder einer Mail, die du aber nicht heute abschicken solltest.

Das lenkt dich heute ab und oft kann man Dinge die einem tief innen da wo man in sich wohnt stark beschäftigen, besser schriftlich formulieren als schnell eine Frage zu beantworten. ( es ist ja Komplexer als zu sagen ich habe Kopfschmerzen)

Vielleicht findest du so auch eine Antwort für dich selber, die dich weiter bringt, weil du erkennst wo dich der Schuh drückt.

Falls du morgen oder übermorgen das Gefühl hast, das Schreiben könnte deinem Freund seine Fragen beantworten, dann schicke ihn ihm....aber überlege dir dies gut, bevor du ihn sendest.

Ich hoffe das bringt dich ein Stück weiter. Viel Glück

Antidepressiva alleine werden Dir nichts nützen, fürchte ich.

Denn wenn Du dich ritzt, dann steckt eine Verhaltensstörung dahinter, die Du nur mit einem Therapeuten wieder hinkriegen kannst.

Ich denke mal, dass Du ihm eine Mail oder sms schickst mit der Nachricht, dass Du ihm versprichst Dich um ärztliche Unterstützung zu bemühen, damit es nicht noch einmal zu einer Selbstverletzung kommt.

Vorallem aber weil Du ihn keinesfalls verlieren möchtest, und er soll sich bitte keine Sorgen jetzt machen.

Wichtig natürlich ist, dass Du Dich auch wirklich sofort nach einer passenden Psychotherapie umsiehst. Adressen bekommst Du von dem Arzt, der Dir die ADs verschrieben hat. Aber natürlich auch im Telefonbuch oder Internet zu finden sind. LG Silvie

Charlieee001 11.11.2016, 01:43

Wie schon gesagt befinde ich mich zurzeit in ambulante therapeutische Behandlung.

0
Silvie11700 11.11.2016, 01:46
@Charlieee001

Sorry, das Wort "ambulant" hat mich irritiert. Ambulante Behandlungen bedeuten hier in Wien meistens nur ein kurzes Gespräch wie man mit den ADs klar kommt.

0
Charlieee001 11.11.2016, 01:47

Achso .. Jein es heißt auch eigentlich genau das! Aber hier bei einer Therapie sind es immer Sitzungen 1 bis 2 mal jede Woche

0

Depressionen können von ungelöste  Probleme aus eine vergangene Leben kommen.  Ich würde Zusätzlich an deine Stellen eine Regressive Hypnose machen, um herauszufinden der Grund dafür und eine Lösung zu finden.

Viel Glück.

Charlieee001 11.11.2016, 12:58

Danke.. Aber ich weiß woher meine Depressionen kommen .. Ich kenne ja meine Geschichte..

1

Wenn dein Freund eine Lösung gefunden hat, dann soll er mir das auch mal sagen, denn ich bin in einer doch recht ähnlichen Situation; egal. 

Ich glaube, dass du zu dir selber finden musst und erst mal mit dir im Reinen sein musst, bevor du diese jetzige Situation überhaupt hinterfragst, denn du kennst keine Antwort und hier wird dir wohl auch keiner eine Lösung sagen, die du direkt anwenden kannst und die direkt DEIN Problem löst.

 

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen darüber reden oder schreiben, wenn Du willst. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Dem Rat von Prinzessle möchte ich mich anschließen. Es muss nicht jede Information ausgesprochen werden. Wenn man sich nicht traut, etwas zu sagen, kann man es auch schreiben. Das habe ich selbst so gemacht, wenn ich mit meiner Ex Zoff hatte. Sie hat sich dann auch wieder eingekriegt.

Diese Sache ist  schließlich in die Brüche gegangen, weil Sie nicht fähig war, mit mir zu kommunizieren. Sie ließ mir immer nur etwas ausrichten und war nicht mehr fähig, mit mir zu reden. Ich habe mich so allein und ratlos gefühlt. "Wie durch eine dicke Glasscheibe", dachte ich mir. Und noch eins:
Die Sprachlosigkeit ist ansteckend. Wenn Du nicht mehr reden kannst,
wird sich irgendwann auch Dein Freund sehr schwer tun, mit Dir zu kommunizieren und unter Umständen aufgeben. Im schlimmsten Fall denkt er, dass Du ihm nicht mehr vertraust. Er kann Dir nicht jeden Wunsch von den Lippen ablesen, Du musst ihm klarmachen, was Du brauchst oder fühlst, sonst kann er Dir nicht helfen/ gut tun. Noch kannst Du das abwenden!

Du schreibst, Dein Freund ist "das Einzige, was ich noch habe". Hast Du denn keinen eigenen Bekannten- oder Freundeskreis, oder eine beste Freundin, mit der Du reden kannst? Du engst Deinen Freund gewaltig ein,
wenn dem nicht so ist. Vielleicht hast Du ja auch ein Hobby, das man auch mit anderen Leuten betreiben kann, bzw. es gibt einen Verein, der für Dich interessant ist.

Positiv finde ich, dass Du Deine Probleme erkannt hast, und bereit bist, Hilfe anzunehmen. Das war bei meiner Ex nicht so. Die Zeit arbeitet nicht für Dich, also unternimm etwas, das Dich (und Ihn)  weiterbringt.

Du hast wohl wahrscheinlich nicht mehr in dem Moment rausgekriegt, weil deine Gedanken in dem Moment etwas blockiert waren. Dass jetzt mit euch Schluss ist glaube ich eher weniger. Vielleicht sagst du ihm einfach, dass du ihn angelogen hast, weil du nicht wolltest, dass er sich schlecht fühlt und sich Gedanken macht. So oder so finde ich, dass er zu kindisch reagiert hat und alles andere als hilfsbereit war in dem Moment.

Er sollte lernen damit zu leben, dass er nicht der Heiland ist der sämtliche Probleme mit seiner Liebe lösen kann. Und Du bist suizidal aber bekommst nur eine ambulante Therapie? Klingt unwahrscheinlich.

Charlieee001 11.11.2016, 01:48

Ich hab es nicht komplett hinschreiben wollen.. zurzeit werde ich ambulant behandelt.. Bald gehe ich in eine Klinik..

0

Was möchtest Du wissen?