Wieso bin ich in Physik und Chemie gut aber in Biologie schlecht

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So wie ich Biologie in Erinnerung habe, ist die Grundlage für Schulaufgaben und sonstige Tests, viel Auswendiglernen und mittelmäßige Verständnis. Wenn man noch dazu einen Lehrer erwischt, der auf Wiedergabe von erlernten Begriffen setzt, dann ist es nur reines Auswendiglernen. Hingegen kommt man bei Physik oder Chemie ohne ein gewisses Verständnis des Stoffes nicht weiter

Soll heißen Physik und Chemie kann man bereits durch gutes Verständnis reproduzieren, ohne viel dafür auswendig lernen zu müssen. Somit könnte es vielleicht sein, dass du nicht der Typ fürs auswendig lernen bist (oder einfach keine Lust hast ;) ) Wenn der Faktor des Interesses fürs (Auswendig)Lernen fehlt, dann kann man auch so viele Stunden vor diesem Fach verbringen und es wird keinen oder nur wenig Erfolg für die Prüfungen bringen.

Wenn du wirklich versuchen willst deine Bio-Note aufzubessern, dann finde eine Methode für dich, die dich motiviert auswendig zu lernen. Du könntest z.B. Eselsbrücken erstellen, dir einen Song überlegen, Geschichten basteln usw., Hauptsache du merkst dir den Stoff.

Viel Erfolg

beste Grüße

badaxxx

Wahrscheinlich liegt es auch am Lehrer. Ausserdem ist Biologie nur teilweise klar naturwissenschaftlich. Es wird auch viel geplaudert und schwadroniert. Physik und Chemie sind auf jeden Fall übersichtlicher, zumal an der Schule.

naja chemie physik und bio sind schon unterschiedlich ...

mal ein beispiel Deutsch englisch französisch/Spanisch ... bei mir ist es so das mir mehr Englisch u. deutsch als Fanzösich/Spanisch liegt :D es hat zwar was miteinander zu tun (in dein fall Wissenschaft) aber es sind verschiedene bereiche!

Bei mir wars immer andersherum^^ Eigentlich ist es wirklich komisch, weil Bio nicht schwer verständlich ist, man muss halt nur lernen. Vllt kommst du mit deinem Lehrer nicht so gut klar?

Das eine hat leider wenig mit dem anderen zu tun

Was möchtest Du wissen?